Mittwoch, 8. Februar 2006

gerade


ich könnte auch sagen "zur zeit".....
seit letztem donnerstag hat sich mein zeitgefüge etwas verschoben: am wochenende wollte das internet nicht so wie ich, den montag verbrachte ich im taunus und im auto und am dienstag hatte der pompatz geburtstag. das haben wir gefeiert - und sehr schön wars!
zwischen all diesen dingen habe ich etwas uninspiriert an meinen projekten rungenadelt:
die rote socke (siehe oben) ist immer noch einsam. das muster ärgert mich - da merke ich auch immer wieder, dass ich mir selber keine sockenmuster ausdenken sollte - blöd zu zählen und fehler schlecht zu finden und die zweite socke macht sowieso immer weniger spaß als die erste (mäkel).
also habe ich mich dem türkisen pullover zugewandt: rowan kid silk haze ist ein wolltraum, aber mit nadel nummer 7 ein bißchen lahm zu stricken.....immerhin fertig ist das noro kureyon beutelchen. jakobina niedlowskaja fand es sehr schön, auch mir gefällts, aber die rechte bestimmung fehlt noch.

gerade habe ich bei susan den post über die kulturunterschiede gelesen und das war auch gleich ein anstoß das bloggen theoretisch zu überdenken. gestern gab es ja beim wollschaf die frage nach der strickflaute der 90er und vielerorts wurde das weltweite netz samt aktueller blogkultur mit als grund für das aufkommen einer neuen strickkultur genannt. mir geht es da ganz ähnlich: ich habe immer gern gestrickt, habe aber erst durch die blogs (und das auch erst seit kurzem) all die mannigfaltigen möglichkeiten des weltweiten netzes für mich entdeckt: englische anleitungen, tipps und tricks von anderen strickerinnen oder einfach nur schöne lektüre und inspirierende bilder.....und auch immer wieder den ansporn, die eigenen projekte voranzutreiben und zu zeigen.
susans kritik kann ich dabei teilweise auch nachvollziehen, allerdings purzel ich auch sofort über meine eigenen füße. das fängt mit den bildern an ( gerade nur ein handy oder das weltweite netz als bilderquelle und dazu kommen nur sehr rudimentäre photoshop-kenntnisse- aber ich arbeite daran nach dem motto "not als tugend") und hört mit dem inhalt noch lange nicht auf: das beste beispiel ist das rowan kid silk haze-projekt. bei 15 cm strickerfolg in einem monat wird das wohl noch eine weile dauern, bis ich die fertigstellung vermelden kann.....oweh.
bis dahin hoffe ich auf das wohlwollen meiner leserinnen und leser -----
weiteres und mehr immer wieder an dieser stelle!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen