Sonntag, 12. November 2006

present in progress

der schal und ich haben uns erst mal gar nicht vertragen. ich brauch immer lang bis ich angeschlagen und das muster gesetzt habe, aber hier war es besonders verzwickt: zuerst war er zu schmal, dann zu breit und zu lappig. also eine halbe nadelstärke weniger und ein zopf mehr als in der anleitung und nun paßt auch alles. die zöpfe verzopfen sich in die von mir gewünschte richtung und die textur ist auch perfekt (leider ist das tageslicht mehr ausreichend für ein anständiges foto und so wird wieder die künstlerische freiheit bemüht und dank dem joerg hat es so einen netten old-style bekommen).
eigentlich wollte ich heute noch zum kunsthandwerkermarkt nach offenbach, aber nach den drei letzten arbeitreichen tagen habe ich gerade beschlossen, dass mein sofa viel gemütlicher ist und der schal und mein aktuelles hörbuch noch ein bißchen mehr aufmerksamkeit gut vertragen können.