Sonntag, 11. November 2018

lose fäden

...und ein paar  zu viel davon. irgendwie hatte ich in den letzten wochen viel lust auf neues und dementsprechend liegen hier nun viele angefangene dinge und noch mehr wolle als sonst schon. 


zur entspannung an der projekt- und wollfront hat das letzte wochenende leider auch nicht beigetragen, ganz im gegenteil: es war nämlich wieder #yarncamp-zeit! und das bedeutet ja auch immer ein gut gefülltes goodiebag, die gelegenheit noch mehr neue garne kennenzulernen und dazu halt auch ein wiedersehen mit lauter lieben menschen aus der strick/häkel- und blogszene.


da wurde auch wieder fleißig was neues angeschlagen. hier sieht man mal die aktuelle projektbeutelsammlung mit den aktiven projekten (es gibt ja auch immer welche, die - wie es auf ravelry immer so schön mit "hibernating" heißt - winterschlaf halten.


und dann hält uns hier noch das kaninchenmädchen (rechts im bild) auf trab. die alte dame hat ein paar zipperlein (rücken, zähne) und dazu nun noch ein verletztes auge. das stört sie zwar nicht sonderlich, dennoch  behandeln wir ausführlich mit augentropfen und antibiotika. es braucht halt viel zeit und geduld und hat mich auch davon abgehalten nach linstow zu fahren. 

das macht mich alles einerseits ein bißchen unruhig, weil es einfach zu viel lose fäden sind, andererseits zucke ich die schultern und stricke mich nun halt geduldig durch alles durch (und bin guter dinge, dass das kaninchenmädchen noch lange munter durchs leben hoppelt). hilft ja sonst auch nix. sind nämlich viele schöne projekte, viele schöne garne, und ein hübsches give-away für euch habe ich auch noch in der pipeline. nächstes mal dann ;)

also wird hier die nächste woche fleißig gestrickt, damit es bald wieder frisches zum schauen und zeigen gibt. und was feines zum kuscheln an kalten abenden für euch.

Kommentare:

  1. Ich hab das mit der Unruhe überwunden und gelernt die 20+ angefangenen Stücke zu ignorieren. Ich stricke nur noch nach Lustprinzip und wenn mich das dazu führt, nochmal fünf Teile anzuschlagen, dann isses halt so. Irgendwann wird schon was fertig ...

    Liebe Grüße, Ute

    AntwortenLöschen
  2. ach, du hast ja so recht! getreu dem motto: keep calm and knit on ;)

    AntwortenLöschen

ich freue mich über eure kommentare. beim absenden eures kommentars (klick auf "veröffentlichen") speichert dieses blog den usernamen (falls nicht anonym kommentiert wird), den kommentar und einen zeitstempel sowie eventuell die IP-adresse. mit dem abschicken des kommentars erklärst du dich mit der datenschutzerklärung einverstanden.
weitere informationen: datenschutzerklärung von google