Montag, 27. August 2018

wollbindung on tour: wolle in südnorwegen

dieses strickjahr bietet ja schon allerlei strick-höhepunkte. bereits das woollinndublin oder die h&h in köln waren welche. und nun kam noch die sommertour dazu. mit dem wispermobil, unserem wohnmobil, gings nach norwegen. 


der mann, den ich damals noch nicht mal kannte, wollte ja schon vor mehr als 20 jahren hin. dann brach er sich die rippen und aus der geplanten reise wurde nix. diesmal blieben wir alle gesund, haben wirklich und wahrhaftig unsere siebensachen gepackt, die hasen der nachbarin empfohlen und sind losgefahren. nach und quer durch norwegen. genauer gesagt: südnorwegen. nördlicher als bergen sind wir nämlich gar nicht gekommen. es ist also noch ein gutes stück norwegen übrig für die nächsten touren ;)

heute gibts hier also die geballte wollladen-info. dabei vollkommen zufällig ausgewählt und zusammengestellt, je nachdem, was uns auf unserer tour so unterkam und auch je nachdem, wieviel zeit und muße ich vor ort hatte. alle links dazu gibt es ganz unten noch mal kompakt.


im gegensatz zu meinen kurzreisen (paris, lissabon, dublin oder amsterdam) war ich diesmal bei der tourplanung sehr nachlässig. wir hatten ein paar festere ziele, grundsätzlich stand uns der sinn aber nach "alles geht, nicht muss": einfach mal sehen, wo uns die straße, das wohnmobil und die laune hinführen würden und einfach dort bleiben, wo es uns gefiel.

allerdings habe ich unterwegs immer mal wieder bei ravelry gespickt, welche wollläden so auf unserer route liegen. und da gabs dann auch die eine oder andere schöne entdeckung. allerdings zeigte sich auch, dass es in norwegen abseits der städte, in den kleineren ortschaften, eine menge läden gibt, die auch eine gute auswahl an garnen führen, aber nicht auf ravelry verzeichnet sind. da lohnte es sich also immer, einfach die augen offen zu halten.

mein erster zufallsfund auf der strecke (und auch auf ravelry verzeichnet) war - noch in schweden - ein wunderschöner wollladen in lindome, südlich von göteborg. dort gibt es eine alte spinnerei, in der nun wunderschöne kleine läden mit mode, deko, kunst oder eben wolle zu finden sind. falls ihr also mal in göteborg seid, dann fahrt auch mal nach lindome in die spinneriet



blick aus der spinnerei auf das café und das wispermobil.
60 garner nord bietet die volle auswahl an jamieson&smith-garnen, ist also für fairisle-liebhaber_innen ein paradies. aber auch sonst einfach schön:







gleich neben der alten spinnerei gibt es ein unglaublich niedliches café und wenn wir mehr zeit gehabt hätten, dann wäre lindome ein prima ort zum verweilen gewesen. 




weiter gings nach oslo (auch hier läßt die ravelrysuche wohl keine wollläden aus) und da ich dringend ein nadelspiel in 3.5 brauchte, bin ich nach den wikingerschiffen mal kurz in die stadt gefahren. 




strikkedilla findet man direkt am osloer hauptbahnhof in einem einkaufszentrum. hier gibt es sandnes, dale norway und auch rauma sowie die anleitungen von ptdesign. letztere kannte ich noch gar nicht und stöberte erst mal ganz interessiert in den anleitungsheften. da rauma in norwegen aber extrem gut vertreten ist, findet man deren angebot in ganz vielen wollläden im ganzen land. 

zum beispiel auch in dem kleinen ort seljord, mitten in der region telemark gelegen. hier haben wir 2 nächte am seljordsvatn zugebracht (und leider das zugehörige seeungeheuer verpasst), aber eben auch 2 wollläden entdeckt, die ravelry gar nicht kannte.

seljordvatn ohne ungeheuer

im atelier aase gibt es neben stoffen, kurzwaren und kunsthandwerk auch viel, viel wolle. unter anderem auch ein umfangreiches rauma-angebot samt originärer seljordkufta (hier links im bild). ich hatte viel spass beim stöbern und konnte mich am schluss dann doch für gar nichts entscheiden.



direkt daneben liegt das seljord vev og garnsenter (web- und garncenter) mit angeschlossenem café. hier gab es viel webgarne auf konen, ein umfangreiches sortiment von drops, regionales wollgarn und ebenfalls wieder die schönsten fair isle-inspirationen.


als uns unsere tour schließlich in richtung stavanger führte, habe ich zugegebenermaßen doch etwas gedrängelt, damit es mit einem besuch bei sandnes klappt. da aber sonntag war und sandnes zu hatte, gabs erst mal einen abstecher zur spinnerei samt werksverkauf von gjestal garn, die aber auch du store alpakka und dale garn führen. praktischerweise ist auch hier ein großer café-bereich dabei sowie allerlei souvenir-sachen im angebot, sodass evtl. mitreisende nicht-stricker_innen gut versorgt sind, während man das woll-angebot auskundschaftet. 

morgens noch regen und trübe am frafjord


später dann sonnenschein auf dem weg nach oltedal

kardiermaschine als ausstellungsstück - beeindruckend.


gjestal spinneri fabrikkutsalg
hier habe ich dann sogar das perfekte garn gefunden für ein langgehegtes wunsch-projekt. seit tanja steinbach im letzten september das pfeffer&salz dreieckstuch beim ard buffet vorgestellt hat, wollte ich das schon stricken. nur das passende garn kam mir nicht unter. und hier, in norwegen, hab ich beim werksverkauf genau das richtige entdeckt: hexa von du store alpakka
garn und projekt stelle ich hier beim nächsten mal genauer vor. das wurde nämlich prompt mein beifahrer-gestrick und hat mich dann in den folgenden urlaubstagen wunderbar unterhalten. allerdings gibt es wohl die anleitung nur ein jahr kostenlos beim ard buffet - wer mag kann schon mal hier *klick* die anleitung sichern.

finnøy, eine kleine insel nördlich von stavanger
sandnes war dann am montag dran (und ja, ich habe den besten mann der welt, der solche wolleskapaden meinerseits nicht nur klaglos mitmacht, sondern sich mit mir über all die möglichkeiten freut). und nach all dem grün und der unglaublichen natur in norwegen, wirkte das sandnes-werk geradezu brutalistisch.






innendrin war der werksverkauf dann aber wieder wie gewohnt sandnes-farbig ;) jäger_innen auslaufender farben können hier echte schnäppchen machen. farben und garne des aktuellen angebots sind dagegen nicht günstiger und somit kann ich alles auch einfach hier vor ort im lieblingswollladen kaufen. ich freute mich aber erst mal über die möglichkeit, alle garnqualitäten und farben auf einer stelle zu sehen. außerdem wollte ich mit die baumwollqualitäten mal genauer ansehen. ich liebe nämlich die sandnes-hefte mit anleitungen für handtücher, topflappen oder andere haushaltshelfer. und habe auch gleich mal was passendes fürs wohnmobil eingekauft.

unterwegs kochen wir nämlich unseren kaffee jeden morgen auf dem gaskocher in einer espressokanne und je nachdem, wie die kanne auf der flamme steht, kann der griff richtig heiß werden. dank 2 knäueln mandarin grande von sandnes, einer häkelnadel (die profi-häklerin führt einfach mal alle häkelnadeln wohl verstaut in einer nadelrolle im wohnmobil mit) und ein paar stunden beifahrerin-sein, haben wir nun einen schicken gehäkelten - kartoffeldeckel (sic!). auf norwegisch heißt sowas potetlokk und soll die kartoffeln im topf auf dem esstisch warmhalten. deswegen ist das ding auch rund und hat in der mitte eine schlaufe. 




dank dieser schlaufe kann man den potetlokk aber auch prima an zeige- oder mittelfinger befestigen und hat somit einen prima topflappen für den heißen espressokannenhenkel, der einem auch nicht aus der hand rutscht. ich mag ja so kleine dinge, die das leben erleichtern. 

kein schaf in sicht  ¯\_(ツ)_/¯

ihr seht: norwegen ist für stricker_innen ein ganz großartiges land. man kann in den kleinsten orten ganz wunderbare angebote und auch besondere garne finden und bisweilen stehen die zugehörigen schafe auch einfach mal so auf der strasse herum ;)

und neben all der wollerei (und vielen anderen tollen erlebnissen) hatten wir so schöne zeiten mit und im wohnmobil, haben südnorwegen in aller seiner pracht und am liebsten abseits der städte genossen, auf herrlichen und sehr pittoresken campingplätzen übernachtet und die norweger_innen als freundlich, hilfsbereit und einfach sehr nett kennengelernt. und ich hatte so wunderbar viel zeit zum stricken.


potetlook, anleitung aus sandnes 1609, grytekluter, je 50g mandarin grande (100% baumwolle) in terracotta und natur, häkelnadel no.5, gehäkelt am 13. und 14. august 2018


und für alle, die bis hier her durchgehalten haben, gibt es nun noch die ganz subjektive linkliste: 


spinnerietlindome.se

60garnernord.se
strikkedilla.no
raumagarn.no
ptdesign.no
seljord-vev.no
fb.com/atelieraase
gjestal.no
sandnesgarn.no
norskflid.no

Kommentare:

  1. Super Bericht, vielen Dank! Wir waren dieses Jahr auch in Norwegen unterwegs. Meine Highlights waren ein wunderschönes Wollgeschäft in Bergen und ein weiteres in Alesund. In Örsta gibt es einen Laden namens Trollshop, der nur eine Sorte Wolle führt, aber ideal für Jacken in Fair Isle Muster zu sehr sehr günstigem Preis.... Vielleicht für euren nächsten Urlaub.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. liebe sylvia, ich sag, es ist noch viel norwegen übrig :D
    und weiter in den Norden so wie ihr solls irgendwann auch noch gehen.
    GLG
    kiki

    AntwortenLöschen
  3. Danke fürs Mitnehmen...jetzt will ich auch nach Norwegen! ;-)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

ich freue mich über eure kommentare. beim absenden eures kommentars (klick auf "veröffentlichen") speichert dieses blog den usernamen (falls nicht anonym kommentiert wird), den kommentar und einen zeitstempel sowie eventuell die IP-adresse. mit dem abschicken des kommentars erklärst du dich mit der datenschutzerklärung einverstanden.
weitere informationen: datenschutzerklärung von google