Sonntag, 25. Februar 2018

auf die letzten meter

hau ihn raus, den pulli oder: #bangoutasweter (was unbestritten einfach cooler klingt). wenn mir jemand vor einer woche erzählt hätte, dass ich in (es werden wohl) 10 tagen einen pullover stricken werde, hätte ich die- oder denjenigen mal herzhaft ausgelacht. aber nun schauts fast so aus. also genaugenommen sieht es so aus:


das ist der status mit 11 knäueln largo. bei 2 halben ärmeln und 100m vor dem ziel ging das garn dann doch aus. aber ich hatte sowas ja schon befürchtet vorausgesehen und schon mal recherchiert, ob und wo ich noch nachkaufen könnte bzw. welche alternativen es für die ärmel noch geben könnte. nun habe ich 2 knäuel nachbestellt. damit bekommt carbeth dann lange ärmel und ich einen warmen outdoor-fähigen pulli. 

inzwischen hat kate davies übrigens noch mal nachgelegt - mit der carbeth  cardigan. auch die ist einfach toll und ich hätte große lust, auch hier eine top-down-variante zu stricken (ich hab da schon mal was rausgesucht für eine vollkommen unverbindliche maschenprobe....).


da es bei carbeth nun erst mal nicht weiter geht, habe ich kurzerhand meine supergemütlichen socken für die #regiahyggesockenaktion fertiggestrickt: 



seit langem mal wieder mustersocken und dank des sehr großzügigen zeitplans der aktion war das ganze wirklich extrem hygge. schöner nebeneffekt: das lager ist dabei um ein knäuel sockenwolle geschrumpft ;)

down the rabbit hole, von purrlescent, regia sockenwolle etude color no. 4889 (klarinette) und ein rest uni in creme, nadeln #2.5, gestrickt während der #regiahyggesockenaktion vom 29. januar bis 23. februar 2018.

...und heute sieht es hier nun so aus:



ich schmökere in der neuen laine-ausgabe (einfach wunderschön!) und gönne mir direkt ein one-skein-projekt daraus: luoto, eine hübsche mütze mit zopfmuster aus einem strang quarry von brooklyntweed. das garn habe ich im letzen herbst mal spontan bei yarn over berlin gekauft. es ist ein tweediges dochtgarn mit einer eher matten, samt-artigen oberfläche. es sollte von anfang an eine mütze werden, nur das muster dazu hatte ich noch nicht. und nun fügt es sich so einfach und so schön zu einem kleinen zwischendurchprojekt. dazu gibt es die letzten olympia-sendungen und gleich eine tasse tee. alles ganz hygge und unaufgeregt bevor morgen die neue arbeitswoche loslegt.

Kommentare:

  1. Der Pullover ist toll! Ich hab hier noch eine ausreichende Menge dicker Merinowolle, die könnte ich doch vielleicht... Und Laine ist toll - aber die gibt es nicht irgendwie digital, oder? Das ist mir ja immer viel lieber...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. lieben dank! carbeth ist ein richtiger klassiker - schon jetzt. den kann ich absolut empfehlen.
      die laine gibts wirklich nur in print...aber lohnt sich ;)
      liebe grüße!
      kiki

      Löschen

ich freue mich über eure kommentare. beim absenden eures kommentars (klick auf "veröffentlichen") speichert dieses blog den usernamen (falls nicht anonym kommentiert wird), den kommentar und einen zeitstempel sowie eventuell die IP-adresse. mit dem abschicken des kommentars erklärst du dich mit der datenschutzerklärung einverstanden.
weitere informationen: datenschutzerklärung von google