Sonntag, 31. Mai 2020

tanja steinbach: tasche in flechtoptik

bei tanjas taschen kann ich selten wiederstehen. letztes jahr war es eine standesgemäße hasentasche und nun bin ich bei diesen edlen täschchen schwach geworden und habe hier spontan eine häkelei eingeschoben. 



man muss aber auch sagen, dass diese taschen in drei größen unglaublich vielseitig sind, und mir auf anhieb gerade schon für die kleine version eine menge freundinnen und sogar meine mama einfallen, für die sie allesamt ein tolles geschenk sind: egal, ob als edle abendclutch, taschenorganisator oder einfach aufbewahrungsbehältnis für schöne oder eben nützliche dinge. 



das plastische webmuster (ganz einfach aus reliefstäbchen), das edel-glänzende garn und - als willkommener stilbruch - die dicke haptik machen das ganze in sich rund, edel und schick. dafür greife ich dann sogar zur nähmaschine für das futter - ansonsten nicht wirklich eine meiner liebsten tätigkeiten.

gehäkelt ist die kleine version mit nur 150g wirklich schnell. ich würde mal sagen, dass das ganze ist für versierte häkler*innen ein schnelles abendprojekt. und wenn man an der nähmaschine nicht so rumzappelt wie ich, ist auch das füttern keine große sache.
sogar mit meinen bescheidenen nähmaschinenkünsten hat das gut geklappt und endlich hat der japanische hasenstoff, den ich schon 10 jahre hüte, ein neues heim gefunden.



geschlossen wird das ganze mit einem schnappverschluss - kannte ich bislang nur von alten brillenetuis, ist aber ganz pfiffig. ebenfalls möglich (mit ein bißchen mehr näherfahrung) wäre ein reißverschluss. 
für das ganze projekt gibt es ein ausführliches anleitungsvideo beim ard buffet *klick*. die anleitung in drei größen bei woolplace *klick*

und weil mir das häkeln der reliefstäbchen in längs und quer so spaß machte, habe ich gleich das nächste reliefstäbchenprojekt gestartet und auch schon beendet. beim stöbern in meinen filati home-heften bin ich über die anleitung gestolpert. jetzt sind die espadrilles-sohlen auch verarbeitet und ich habe die großartige cashsilk-metal von lana grossa entdeckt, die es leider nur noch als restbestände gibt. sehr schade, weil ein sehr tolles garn. 




tasche in flechtoptik (ARD buffet, 12.05.2020), von tanja steinbach, kleine variante aus 150g about berlin bulky, col. 3 (schilfgrün),  häkelnadel #6, gehäkelt im mai 2020

pantoffeln mit reliefmuster aus: filati home #59 / modell 41, 100g linea pura cashsilk metal von lana grossa, col. 307 (taupe/gold), häkelnadel #6, gehäkelt im mai 2020

Kommentare:

  1. Guten morgen,
    diese Taschen sind sehr schön geworden und sie sehen sehr gut aus. Leider kann ich nicht häkeln. Finde auch das Frau Steinbach immer tolle Handarbeiten designt.
    L.G.
    Hannelore

    AntwortenLöschen
  2. i like the green one
    great post!thank you for your share!
    toupee shop
    looks so good!

    AntwortenLöschen

ich freue mich über eure kommentare. beim absenden eures kommentars (klick auf "veröffentlichen") speichert dieses blog den usernamen (falls nicht anonym kommentiert wird), den kommentar und einen zeitstempel sowie eventuell die IP-adresse. mit dem abschicken des kommentars erklärst du dich mit der datenschutzerklärung einverstanden.
weitere informationen: datenschutzerklärung von google