Sonntag, 17. März 2019

messeplanung h+h cologne & die drei von der woll-wg

nur noch knapp 2 wochen bis zu einem meiner ganz persönlichen frühjahrs-highlights: die h+h cologne. h+h steht dabei für handarbeit und hobby und das ganze ist eine fach- und ordermesse für die branche. blogger_innen können sich dafür als medienvertreter akkreditieren und vor ort die kommenden trends und themen sichten.*

ich mag das ja sehr gerne: neues sehen und vielleicht auch testen ohne gleich in einen kauf- oder konsumzwang zu verfallen. außerdem treffen mit liebgewordenen freund_innen und bekannten, fachsimpeln und sich austauschen. so eine messe hat ja auch immer ein bißchen was von klassentreffen.




nachdem ich die ersten male nur für jeweils einen tag nach köln gondelte (gemäß dem motto: kurz und knackig), habe ich letztes jahr die zwei tage, die ich mir gönnte, so sehr genossen, dass ich nun nun nägel mit köpfen mache und mit katha/kitchener stories und lena/nala verstrickt eine messe-wg für die gesamten drei tage gründe. volles programm also - das wird so cool mit den mädels!

wie bei jeder messe ist gute vorbereitung das halbe messeleben. allerdings muss ich mich trotz viel messeerfahrung auch immer wieder selbst ein bißchen treten, um mir rechtzeitig und umfassend gedanken zu machen und zu planen. ein zu starres terminkorsett macht mich nämlich auch nicht glücklich. aber bei drei messetagen ist sicher zeit für beides: getaktete termine mit lieblings-marken und lieben freunden und zeit fürs stöbern abseits und ganz nach lust und laune.

falls ihr euren besuch auf der h+h gerade plant oder noch planen wollt, habe ich hier mal meine ganz persönlichen messe-besuchs-tipps zusammengepackt (die gelten übrigens für jede messe. und vor der h+h gönne ich mir noch beruflich die buchmesse in leipzig. ihr seht, ich bin gerade voll im messe-modus):

vor der messe:
  1. unterkunft organisieren (privat, hotel, ferienwohnung...je nach budget und möglichkeit)
  2. an- und abreise klären (zug, auto, flug... wo kann ich parken, wie genau komme ich zur messe hin und auch wieder weg, tickets buchen und auch die apps des öpnv runterladen)
  3. messekatalog besorgen und sichten. heutzutage sind das meistens apps, die alle aussteller, einen hallenplan und auch alle veranstaltungen verzeichnen. hier kann man sich schon vorab einen prima überblick verschaffen, was so geboten ist.
  4. persönliche messeziele überlegen: mit welchen ergebnissen möchte ich von der messe heimkommen? das könnte zum beispiel sein: neue trends aufspüren, kontakte finden für ein spezielles thema bzw. weiterbildung, netzwerken, kooperationspartner treffen, etc pp. das ist sicher immer wieder unterschiedlich. hat man aber die ziele konkretisiert, fällt das priorisieren der unterschiedlichen möglichkeiten vor ort viel leichter und auch der nächste punkt läßt sich viel konkreter angehen:
  5. termine, aber auch treffen, workshops, veranstaltungen: was findet wo statt, wen will und kann ich treffen? (siehe punkt drei und vier) am besten schon vorab die lieblingsgesprächspartner_innen anfragen und feste termine machen. lose verabredungen klappen meist nicht so gut. auch auf den social media-kanälen die augen offen halten, wer schon ankündigt, vor ort zu sein.** und alles interessante getreulich im kalender mit standnummern festhalten.
    mein pro-tipp: zeitpuffer fürs essen und fürs klo einplanen ;)
  6. eigene unterlagen, visitenkarten oder sonstiges material: visitenkarten sind inzwischen schon ein klassiker. je nach zielen und terminen könnte es sich aber auch empfehlen, weitere unterlagen dabei zu haben. oder vielleicht eine kurze vorstellung vorzubereiten. und nicht vergessen, auch die digitalen präsenzen aufzufrischen, die auf der visitenkarte genannt werden.
  7. wetter checken: letztes jahr hats geschneit, dieses jahr bricht schon der frühling aus? besonders der märz schlägt gerne wetterkapriolen - für die perfekte messe-klamotten-wahl hilft ein blick auf das wetter vor ort. und dann entsprechend packen.
vor ort: 


dank kalender mit allen terminen und themen aus dem oben genannten punkt 5 seid ihr perfekt vorbereitet für eure messetage. neben diesem terminplan habt ihr am besten noch eure materialien aus punkt 6 dabei und genügend visitenkarten für alle neuen und alten kontakte. 
dazu kommt: smartphone, genügend akku (am besten ein externer, der auch aufgeladen ist), notizbuch und stift,  einen extra-beutel (kann man immer brauchen für produktproben, werbemittel o.ä.) sowie optional kamera, tablet, laptop (je nach bedarf). 
außerdem nicht vergessen: wasserflasche (oberstes messe-gebot: niemals dehydrieren!), snack für zwischendurch, kaugummis, taschentücher.
edit am 25.03.2019 (nach der buchmesse noch ein paar extra-tipps (und ja, die werden auch gerne mal vergessen)): 
superbequeme schuhe - auch zum wechseln bei mehrtägigem aufenthalt: messewege sind besonders lang und die hallenböden hart. 
deo ;)
zwischen all den terminen und gesprächen empfiehlt es sich auch, immer mal wieder notizen zu machen: zu den gesprächen, unerwarteten fundstücken und eindrücken. 

und danach:

nach der messe ist zwar nicht unbedingt vor der messe, aber so ein bißchen was ist noch zu tun: material und (gesprächs-)notizen sichten, einen kurzen gruß an die neuen kontakte senden oder auch vereinbarte to dos abarbeiten.
außerdem für die nächste messe überlegen, was sich bewährt hat oder eben auch nicht. damit die nächste messe dann noch besser wird ;)

ich freu mich nun auf alle fälle schon mal vor: auf tolle termine, die coole woll-wg mit katha und lena sowie das wiedersehen mit lieben menschen - seid ihr auch da?

*kurzentschlossene blogger_innen können sich übrigens hier noch akkreditieren.

**julia-maria von feinmotorik hat heute beispielsweise ihren h+h terminplan veröffentlicht.

Kommentare:

  1. Ich freu mich auch schon riesig auf unser Messe-Abenteuer! Das wird toll toll toll!

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für die tollen Tipps. Ich bin dieses Jahr zum ersten Mal dabei - und sehr aufgeregt.

    AntwortenLöschen
  3. Wäre auch so gerne dabei, bin aber leider in der Zeit im Aparthotel Südtirol .Beim nächsten Mal aber sehr gerne.Grüße Fehmke

    AntwortenLöschen

ich freue mich über eure kommentare. beim absenden eures kommentars (klick auf "veröffentlichen") speichert dieses blog den usernamen (falls nicht anonym kommentiert wird), den kommentar und einen zeitstempel sowie eventuell die IP-adresse. mit dem abschicken des kommentars erklärst du dich mit der datenschutzerklärung einverstanden.
weitere informationen: datenschutzerklärung von google