Montag, 7. Juni 2010

projekt: mittelfranken

alles begann mit einem feiertag, einem brückentag, dem daraus resultierenden langen wochenende sowie 4 strick- und wollversessenen freundinnen. herausgekommen sind 4 tage voller sonne, blauem himmel, ein bißchen sonnenbrand, wolle (na klar!), besonders schönen städtchen und folgenden erkenntnissen:
  • auch ein navigationssystem kennt sich nicht immer aus
  • das iphone wollte lieber in nürnberg sein
  • ein feiertag in franken bedeutet auch geschlossene cafés (schließlich ist ja feiertag)
  • am schönsten sind die entdeckungen, mit denen keiner rechnet
  • das fundstück der woche: kirchberg a. d. jagst
  • in ansbach kann man trefflich schuhe shoppen
  • bei der wollmeise ist es einfach immer, immer, immer schön
  • radler mit kuchen macht glücklich und ein strandkorb auch
  • wir könnten eigentlich ständig solche reisen unternehmen
es folgt eine zufällige bilderauswahl von 4 tagen lost in mittelfranken.

gunzenhausen: schäferwagenkapelle

gunzenhausen: schaufenster zum nase-platt-drücken

glückliche katze in feuchtwangen

giebel in feuchtwangen

der taubenbrunnen in feuchtwangen

schoppel-beute4

kirchberg an der jagst: idyll



glück I

glück II

ansbach

rothenburg o.d. tauber: galgenturm

niemals ohne hase

rothenburg o. d. tauber: weißer turm

rothenburg o. d. tauber: aussicht

rothenburg o. d. tauber georgssäule am marktplatz

klar habe ich viel zu wenig bilder gemacht, aber bei schoppel, der wollmeise und überhaupt gabs einfach soviel zu gucken.
und: mehr dazu, was gestrickt wurde und welches garn nun was werden soll, in den nächsten tagen.