Dienstag, 12. Dezember 2006

die 40.

dienstags-wollschaf-frage 50 | 2006

Wie haltet ihr es mit euren Strickbüchern und -heften? Sind es heilige Kühe oder benutzt ihr sie als echte Arbeitsunterlagen, in die ihr Notizen, Anmerkungen etc. hineinschreibt? Oder gibt es bei euch zwei Kategorien?

prinzipiell kopiere ich mir die anleitungen, die ich gerade nachstricke - egal ob aus einer zeitschrift oder aus einem buch. in der kopie wird dann notiert und angestrichen und nach beendetem projekt wird das ganze abgeheftet. im buch selbst oder in den zeitschriften werden notizen meist mit bleistift gemacht (beispielsweise zu möglichem garn-ersatz oder zu den kosten pro knäuel).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen