Mittwoch, 3. Mai 2006

ringelreihen

ich habs grad mit den ringeln:
einmal patensöhnchens pulli, der ihn seit seinem geburtstag letzten freitag nun begleiten darf und seit heute vormittag (als die stadtwerke uns einen freien vormittag bescherten durch eine zeitweise und netterweise angekündigte) stromabschaltung) bin ich besitzerin von einem paar ringelsocken. eigentlich wollte ich sie hier zeigen mit gartentischidylle, aber die fotos gefielen mir nicht. dabei war es so nett im hinterhofgärtchen am freien vormittag beim sockenstricken und kaffee trinken.


gestern abend, als sich schon abzeichnete, dass mich die ringel nicht mehr so lange beschäftigen werden, habe ich es dann gewagt und dunkellila wolle für die anvisierte strickjacke geordert. das wird das erste größere projekt seit langem. aber ich habe mich ja nun ein bißchen warmgestrickt und auch das blenden anstricken und (vor allem) das konfektionieren kann doch nicht so schwer sein (bei pullis in größe 80 klappt es doch auch irgendwie). und mit halbpatent und nadeln nr. 7 wird es wohl in diesem jahr noch klappen.

Kommentare:

  1. hi kiki,

    für welches garn hast du dich denn jetzt entschieden? ich bin doch neugierig ;-)

    lg claudia

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen.

    Der Pulli ist sehr schön geworden. Ich finde, manchmal haben gerade so schlichte Sachen etwas ganz besonderes.
    Die Socken sind auch toll.

    Liebe Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
  3. der pulli ist klasse. wenn ich nomma klein wär, will ich auch so einen haben. und von wegen, dem kind steht grün nicht. wenn ich so was schon höre... undankbar sind sie, die jungen leut'...

    AntwortenLöschen