Sonntag, 13. März 2016

bücher statt wolle


egal wo man strickt oder liest - alle welt fährt nächste woche nach edinburgh. oder nach köln. also so gefühlt. 
ich frage mich ja, wer sich das ausgedacht hat, dass man sich als stricker_in in diesem jahr gleich zweimal entscheiden muss: im märz, wie gerade erwähnt, zwischen dem edinburgh yarnfestival oder der h+h* (zusätzlich ist zeigleich auch noch die creativa in dortmund - wie schaffen das eigentlich all die aussteller mit zwei oder mehr messeauftritten am selben wochenende?) und im september kann man dann auswürfeln, ob man lieber nach hamburg oder wackershofen fährt. wollfestival oder wollfestival mit ravelertreffen.

immerhin ist hamburg hier schon in der festen planung. das war 2014 schon ein so großartiges wochenende und die bereits angekündigten workshops und angebote sind wiederum richtig toll. sorry, wackershofen. ich bin dann mal in hamburg. also im september.

diese woche allerdings werden mein rollköfferchen und ich nach leipzig reisen. auf unserem gästebett habe ich gestern schon die ersten häufchen drapiert: messeklamotten (irgendwas mit schick und trotzdem bequem), ein paar handgestrickte socken (gegen kalte hotelbetten), löcherfreie strumpfhosen...alles, was mir einfiel für messetage und hotelabende. final gepackt wird dann am mittwoch.
und am donnerstag gehts dann los: zur leipziger buchmesse. lesefest statt yarnfestival. bücher statt wolle. hat ja auch was. im rollköfferchen reist jedoch auf alle fälle ein strickzeug mit. die zugfahrt will ja genutzt werden und vielleicht, vielleicht wird dann der alpaka-schal sogar noch vor ostern fertig...

übrigens: wollfest in leipzig ist erst am 2. und 3. april ;)

*die h+h in köln ist die weltgrößte fachmesse für handarbeit und hobby. sie ist dementsprechend nur für fachbesucher zugänglich. allerdings können sich blogger_innen, die über messenahe themen bloggen, akkreditieren und die messe besuchen.