Freitag, 3. August 2012

der stoff, die stecknadel und ich



der mittwochabend-nähkurs zeitigt erste ergebnisse und macht dabei sehr viel spaß. das einsteigermodell war ein kleines untensilo, innen gefüttert und mit vlies verstärkt. ich habe die stoffe mal innen, mal außen verarbeitet - twins sozusagen. gleich und doch nicht gleich.


zwei sind während des kurses fertig geworden und eines habe ich hier zuhause gemacht. hat auch im alleingang gut geklappt und spaß gemacht (aber auch beim nähen gilt wie auch beim stricken: mit gutem handwerkszeug macht es noch viel mehr spaß und das nächste, was ich brauche, ist eine neue schneiderschere).


bislang war mir das nähen immer ein bißchen suspekt und richtig spaß gemacht hat es mir auch nicht richtig. mich hat immer nur das ergebnis interessiert und das eigentliche tun (zuschneiden, bügeln, stecken, heften, nähen) eher genervt. dass es auch anders geht, merke ich gerade und freu mich sehr darüber. sicherlich ist das hier noch nicht wirklich schwierig, aber auch beim stricken, habe ich mit den kleinen projekten angefangen. ich lasse es also mal langsam angehen (wobei: der nächste workshop zu applikationen ist schon gebucht ^^).