Donnerstag, 27. Oktober 2016

socktober - socken | frische farben von arne & carlos

[werbung | pr-sampledie ersten socktober-socken gabs hier bei der wollbindung schon 2006. zwischenzeitlich war diese schöne tradition ein wenig eingeschlafen, wie überhaupt auch meine sockenproduktion deutlich gesunken ist (die letzten habe ich vor 11 monaten gestrickt!). es war also wieder höchste zeit.




passend dazu stand hier auch die buchmesse ins haus, die immer einen haufen arbeit und lange tage mitbringt sowie entsprechend ein extrem unaufgeregtes gestrick erfordert. eines, das für die bahnfahrten morgens und abends klein & transportabel ist und zudem vollkommen ohne hirn zu stricken. da sowohl das pulli- als auch mein deckenprojekt sind dafür schon zu groß und/oder eben zu kompliziert, war es die perfekte zeit für für socktober-socken. ganz schlicht aus dem knäuel und mit farbleitsystem. einfacher gehts nicht.
UND
gerade richtig dafür hatte mir tanja ein knäuel aus der nigelnagelneuen regia pairfect-kollektion von arne & carlos mitgebracht.

seit ihren julekuler bin ich nämlichgroßer arne und carlos-fan. vor fünf jahren habe ich nicht nur viele, viele julekuler gestrickt, sondern die beiden sogar auf der buchmesse getroffen. das war toll und einfach was besonderes - ich mag sie und ihre ideen.

seit heute gibt es nun neues von ihnen aus der pairfect-reihe von regia in den läden.

(c) schachenmayr / MEZ GmbH
pairfect, das sind die sockenwoll-knäule mit dem gelben anfangsfaden von regia, die es schon in vier editionen gibt. ich bin ja immer fan von streifen und auch die dégradé-farbverläufe gefallen mir sehr gut. 
arne & carlos, die norwegermuster immer wieder neu und überraschend umsetzen, z.b. auf gestrickten weihnachtskugeln oder ostereiern - oder eben auch auf sockenwolle, haben nun die neue pairfect-edition gestaltet, die tolle farben, blockstreifen und ein bißchen norwegermuster mitbringt. aus jeweils einem knäuel lassen sich zwei identische socken stricken und damit man im farbrapport auf immer den richtigen anfang findet, ist der mit einem knallgelben farbabschnitt gekennzeichnet. für alle, die es noch nicht kennen oder sich vorstellen können, habe ich hier die erste edition auch schon mal genauer gezeigt: stricken im auftrag der marktforschung



während der buchmessenwoche habe ich also ganz entspannt im zug meine socke gestrickt. glatt rechts und vollkommen unaufgeregt. für die zweite hat die messezeit nicht ganz gereicht, aber das sollte noch klappen im oktober. und dann habe auch ich wieder ein paar richtige socktober-socken.


seit heute ist die regia pairfect design line by arne & carlos nun auch im fachhandel erhältlich, wie es immer so schön heißt. ich habe mein knäuel von schachenmayr zur verfügung gestellt bekommen. vielen dank dafür - absprachen oder forderungen waren damit nicht verbunden.

Kommentare:

  1. ...diese Serie ist aber auch wirklich toll, liebe Kiki.
    Ein schickes Paar hast du. ;-)
    gglG, Manja

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag die Pairfect-Reihe, ich liebe Arne & Carlos...klingt ganz so, als sollte ich die Augen nach der neuen Wolle offen halten! (Aber erstmal schlage ich glaube ich ein Paar Socken mit dem Garn aus ihrer ersten Regia-Kollaboration an - davon habe ich damals zum Glück einiges gekauft...)
    Viele liebe Grüße!
    Katha

    AntwortenLöschen