Mittwoch, 5. November 2008

zurück auf los...

aber immerhin noch eine mütze eingezogen:
kurzerhand eingeschoben wurde ein mützenprojekt für einen twitterkollegen, der über kalte ohren klagte. ich hoffe, dass dieses problem nun behoben werden kann =) und dabei habe ich noch eine wirklich schöne wolle entdeckt: akona von gedifra (mit alpaca - schön weich, leider etwas kurze lauflänge). und flott verstrickt nach dem basis-mützen-modell von
brooklyntweed:
turn a square, nadeln #4, akona von gedifra, 50g in braun, ca. 25g in orange und grün, gestrickt am 02./03. november 2008
ABER AUCH
tja - knapp unter den armausschnitten war es dann nicht mehr zu leugnen: der rote pulli war zu weit. also brav 30g mohair geribbelt mit hilfe meines äußerst geduldigen herzenshüters und eines wollwicklers. ging aber gut - und nun stricke ich mit einer nadelstärke weniger und werde zudem eine taillierung vornehmen. also geht es immer noch in runden rundherum. dumdidum.
SOWIE
die dame hexe will katinka heißen. somit bedanken wir (katinka hexe und ich) uns ganz herzlich bei allen kommentatorinnen und wünschen noch
einen schönen mittwochabend!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen