Sonntag, 12. Juni 2011

nachgereicht




...werden nun die bilder des shrug. ich frage mich ja immer noch, wie so ein ding auf deutsch genannt wird. strickjacke, überwurf oder schulterdingsi trifft es ja nicht wirklich.
obwohl mir gerade in den läden zahlreich ähnliche gebilde über den weg laufen...
und ich wollte schon seit jahren einen stricken, spätestens seit drew barrymore in dem film mitten ins herz so lässig darin aussah. kann ich jetzt also auch.

das stricken selbst war nicht so die herausforderung. das nähte schließen für mich dann schon eher. und obwohl ich mich dabei zu tode langweilte, sind sie richtig gut geworden (fallen nämlich gar nicht auf). das anstricken der bündchen war dann nur noch ein kinderspiel.
inzwischen habe ich ihn auch schon gerne getragen. gerade sitze ich in jeans, shirt und shrug auf dem balkon, genieße den ruhigen sonntag-nachmittag und tüftle häkelabnahmen aus. perfekte garderobe für diesen tag mit dem zeug zum lieblingsstück.

shrug, fam 182 / #27, 425g lino von lang, col. 10 (dunkelblau), nadeln #4, gestrickt von 26.04. - 04.06.2011.

Kommentare:

  1. Ein super-schöner Shrug!!!
    Und ich finde wir sollten die Dinger in Zukunft offiziell "Schulterdingsi" nennen *lol*
    Fänd' ich super :-)

    Viele Grüße
    Willow

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön gworden Dein Shrug (mir fällt auch kein schöneres/besseres Wort dafür ein).
    Ich liebe so Drüber-Zieh-Teile auch sehr- die passen halt zu vielen Gelegenheiten. Und das dunkle Blau mit dem schlichten Muster gefällt mir wirklich sehr!
    Liebe Grüsse, Kirstin

    AntwortenLöschen
  3. Dein Schulterdingsi sieht klasse aus, echt toll geworden.
    Ich wünsche dir ein schönes, entspanntes Wochenende.
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen