Samstag, 6. Juni 2009

da vinci è fatto

unfassbar, aber wahr: da vinci liegt nun abgekettet, gewaschen und aufgespannt auf den puzzlematten rum zum trocknen. und ich fühle mich ein bißchen ... ja wie eigentlich? das berühmte kleine loch nach den großen taten.
den rettenden malabrigo-strang habe ich bei frau peters bekommen (und ich war sehr standhaft und habe nicht mal was dazu bestellt / und lieben dank für den netten service!). am pfingstsamstag bestellt und am mittwoch konnte ich ihn dann in die arme schließen. das violett/flieder ist ein bißchen heller als bei den ersten beiden strängen. durch das sehr löchrige muster am schluß fällt es aber nicht weiter auf und das burgunderrot paßt perfekt. claudia hat mir dann am donnerstag beim meet to knit beim wickeln assistiert und verdient dafür mal mindestens den mitstricker-des-monats-award am lace band!

am schluß gings dann ganz flott. und sogar die abhäkelei funktionierte schon beim 2ten versuch. statt der empfohlenen stäbchen-variante habe ich mich für kett- und luftmaschen entschieden, um die nötige elastizität zu bekommen.
und bevor ich ihn dann spannen konnte, mußte ich noch kurz in den baumarkt. am samstag mittag nur eine bedingt gute idee. immerhin nach nur einer stunde war ich dann doch mit 5 kupferstäben wieder zu hause und der großen aufspannung stand nichts mehr im wege.

er hat aktuell 1,60m durchmesser und wie man sieht, habe ich ihn doch zipfelig und nicht, wie ursprünglich geplant, mit glattem rand gespannt. und morgen, wenn er dann trocken ist, versuche ich, ihn besser in szene zu setzen.

1 Kommentar: