Sonntag, 22. März 2009

vom netzpatent

in meiner bisherigen strickkarriere habe ich noch nie patent gestrickt. und nun sollte es netzpatent werden, in der runde gestrickt. somit waren die verfügbaren erklärungen mit hin- und rückreihen nur eingeschränkt brauchbar. aber mit unterstützung beim meet to knit und einem sehr hilfreichen video von der designerin selbst, funktioniert es nun ganz patent und mit netzeffekt. wenn mein garn reicht, soll es das honey seed beret (ravelry-link) werden. aktuell bin ich noch optimistisch und mit dem ergebnis zufrieden. mal sehen wie garnfressend das muster noch ist.

Kommentare:

  1. Jetzt muss ich aber fragen. Was heisst patent auf English?

    AntwortenLöschen
  2. Aaah, ja das sieht doch schon genauso aus wie in der Knits! Ich habe mir auch gerade das Video angeschaut - das ist schon sehr hilfreich, denn ich wäre wohl nie auf die Idee gekommen, das SO zu machen... ;-)

    Noch einen schönen Sonntag und
    liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  3. @patricia "brioche", was viel schöner und auch eleganter klingt. und auch besser schmeckt =)

    AntwortenLöschen
  4. Schönes Muster, sieht sicher toll aus.Der Maschenmarkierer ist echt voll süß.
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  5. Ahhh, ich liebe, liebe, liebe diesen Maschenmarkierer!!!

    LG, die Katrin

    AntwortenLöschen
  6. Prima, daß Du den Bogen jetzt raus hast! Bin auf das Endergebnis gespannt.

    LG
    Silke

    AntwortenLöschen
  7. Woooo hats du diesen süssen Hasen her ? Bitte verrats mir, ich muss so einen uunbedingt haben :-)


    Liebe Grüße von Tina

    AntwortenLöschen
  8. @tina:
    das ist ein japanisches häschen von einer lieben freundin. Ich frage sie nochmal, woher sie es hat.

    AntwortenLöschen