Montag, 31. Mai 2021

a pile of socks oder auch: die neuentdeckung der socke

vielleicht liegt es an der pandemie, vielleicht war es einfach an der zeit - irgendwie ist es einfach passiert: ich habe 2021 stricktechnisch eine ganz neue sockenbegeisterung entwickelt.  
was nun ein wenig hochtrabend klingt, erfreut mich doch sehr und zeigt dabei, wie unterhaltsam, lehrreich und immer wieder neu das beste hobby der welt ist.


zunächst waren socken mein strick-(wieder)einsteiger-projekt, das erste komplette paar socken, dass ich vor gut 21 jahren gestrickt habe, war ein weihnachtsgeschenk für meinen damaligen freund. anschließend strickte ich während meiner studienzeiten fleißg weiter: für meine wg, als geschenk für liebe freund*innen und auch für mich.  

dabei wandelten sie sich für mich zum klassischen brot-und butter-projekt:
  • socken gehen immer
  • sind prima zum unterwegs-stricken
  • stricke ich im schlaf
  • ab und an auch gerne mal nach anleitung
  • öfter frei schnauze mit diversen liebevoll entwickelten oder übernommenen details, wie bspw. die fersenwand, wie sie meine oma strickte
  • ich horte vielerlei arten an sockenwolle (die wird mir im leben nicht mehr ausgehen) 
  • trage sie einfach gerne selbst
  • ab und an wird auch mal ein paar verschenkt

nach jahren des abgeklärten sockenstrickens hätte ich nicht unbedingt damit gerechnet, dass mich die socke an sich nun so neu packen würde. vielmehr war ich der festen überzeugung, dass ich bis an mein lebensende meine socken so stricken würde: auf dem nadelspiel, top-down und am liebsten ohne viel schnick-schnack.

doch dann kam ostern 2021 und damit hoppelten die hasensocken von tanja steinbach um die ecke.
es waren zudem nicht nur simple hasensocken, nein, es waren sneaker-hasensocken. das bedeutet: kurzer schaft und damit perfekt für "in die  turnschuhe" und die ersten wärmeren tage des jahres. dazu kam noch die wunderbare farbe gelb, in der sie daher kamen. so hatte ich endlich, endlich das perfekte projekt für den einen und so liebevoll seit 12 jahren im wolllager gehüteten strang safrangelber sockenwolle von der wollmeise. irgendwie war mir zu der farbe vorher so gar nix eingefallen. und nun hatte ich das perfekte projekt dafür.
die ersten hasen war schnell gemacht. bis zur ferse dauert es ja nicht lang und dann ist man ja auch schon fast fertig. und das beste: die wolle reichte für noch ein paar ;)

kurz darauf folgte die kirschblüte und damit der nächste streich von tanja (#kirschblütensocken): eine anleitung mit insgesamt drei modellen. von opulent-faszinierender blüten-einstrickerei für könner*innen, über ein elegant-minimalistisches muster für solche, die ein gute herausforderung schätzen, bis hin zu einem so einfach wie unaufgeregten modell für einsteiger. ich war sofort verliebt und strickte direkt model 2 und 3 - natürlich in der sneaker-version.

anschließend folgte ein teststrick. auch hier natürlich in der neuen lieblingsform sneakersocke und sogar toe-up. so langsam wurde ich mir selbst unheimlich. bislang hatte ich nur einmal (2008) ein paar socken von unten, also der spitze her gestrickt. das fand ich damals seltsam, unkomfortabel und ziemlich lästig. 
bei den frilly vanilly socks von fia aka stichfest ist jedoch die ganze socken-konstruktion samt rüsche am oberen rand so wunderbar durchdacht und schlau (ich sag nur wendebündchen!), dass ich durchaus die vorteile und möglichkeiten dieser strickrichtung sehe. 

nach diesem 4ten sneakerstreich setzte ich direkt nahtlos an bei dem neuen sockenmuster von ani knits: walk at the beach.
Auch hier wieder sneaker mit einer schönen idee für ein streifenmuster kombiniert mit broken seed stitch. besonders schön: stricker:in kann hier prima für die benötigte kontrastfarbe reste oder diese 20g-mini-sock-stränge verwenden. ich habe das mal für euch ausprobiert und ausgewogen. bei größe 40/41 und mit 64 maschen braucht ihr für die kontrastfarbe gerade mal 9g pro paar. 


nach dem ganzen spass mit den socken, gibts nun erstmal eine sneaker-pause, denn die sommerprojekte (shorts!) kommen jetzt auf die nadeln. und die sneakersocken an die füße ;) 

und hier nochmal alles in der übersicht - die sneakerausbeute des frühjahrs: 

hasensocken, von tanja steinbach, 60g wollmeise sock, col. safran, nadel 2.5, gestrickt vom 16.-21. märz 2021

#kirschblütensocken 02, von tanja steinbach, 64g ellie and ada high twist sock, col. medieval, nadel 2.5, 27. gestrickt vom  27. märz - 04.april 2021

#kirschblütensocken 03, von tanja steinbach, 47g meilenweit cotton bamboo limone, col. 2363, nadel 2.5, gestrickt vom 01.- 15. mai 2021

frilly vanilly socks, von stichfest, ca. 53g regia premium silk von schachenmayr, col. 18 (salbei), nadel 2.5, gestrickt vom 25. april - 05.mai 2021

walk at the beach, von ani knits, 50g admiral hanf von schoppel in grau, 9g mini skein von sternenstaub, col. ozean, nadel 2.5, gestrickt vom 17.-23.mai 2021

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

ich freue mich über eure kommentare. beim absenden eures kommentars (klick auf "veröffentlichen") speichert dieses blog den usernamen (falls nicht anonym kommentiert wird), den kommentar und einen zeitstempel sowie eventuell die IP-adresse. mit dem abschicken des kommentars erklärst du dich mit der datenschutzerklärung einverstanden.
weitere informationen: datenschutzerklärung von google