Montag, 28. März 2016

garntest - alpaca fino von pascuali und was daraus wurde






[werbung | pr-sample] was habe ich nicht alles mit dieser wolle angestellt. sie wurde fast 5 monate lang verstrickt. dabei fuhr sie unzählige male nach frankfurt und zurück, kam mit nach linstow und schließlich sogar nach leipzig. fast 200m (das ist fast ein ganzes knäuel) habe ich wieder aufgezogen und erneut verstrickt wegen 2 fehlern in den randmaschen. 

und jetzt liegt sie hier: 800m alpaca fino von pascuali sind zu einem harvest time geworden. insgesamt 208cm lang und ca. 25cm breit. wunderbar weich und durch das muster auch dick und kuschelig, mit einem fantastischen griff. ein echtes schmuckstück und was ganz besonderes. 

hier habe ich garn und projekt schon mal vorgestellt: garnbeschau - alpaca fino von pascuali.
jetzt, mit fertigem projekt und in der rückschau, fallen mir noch ein paar zusätzliche besonderheiten auf:
  • das maschenbild ist gut definiert trotz der alpaka-typischen härchen. hier kommt die verarbeitung des garns zum tragen. die verzwirnung ist nämlich fest genug, dass es nicht fusselt und trotzdem hat das garn eine schöne fluffigkeit.
  • das waffelmuster und die rippen kommen wunderbar raus. auch bei klassischen zopfmustern wird das so sein.
  • das garn läßt sich extrem angenehm stricken mit holznadeln und das strickbild wird schon von allein ziemlich gleichmäßig.
  • wenn man aufribbeln muss: auch das macht die alpaca fino anstandslos mit. sie verliert dann nur wenig härchen und hakelt bisweilen lediglich bei den randmaschen.
  • wollwäsche: durch die lange projektlaufzeit und da ich mein strickzeug durch die halbe weltgeschichte zerre, werden bei mir alle strickstücke nach der fetigstellung erstmal gewaschen. bevorzugt in der waschmaschine/wollwaschgang. die alpaca fino hat das nun auch hinter sich bei 15°C und 500 Schleudertouren mit dem wollwaschmittel von ecover. garn und schal hat das durchaus gut getan. das maschenbild wird dann noch etwas gleichmäßiger und der schal sieht nun nochmal mehr aus wie neu ;)
mehr zur alpaca fino findet ihr auf pascuali.de. hier werden auch alle anderen garne von pascuali sehr ausführlich vorgestellt und besprochen.

und noch ein tipp: ihr bekommt ausgewählte pascuali-garne auch handgefärbt beim regenbogenschaf und butjebeyy ;)

harvest time von amy miller (kaufanleitung bei ravelry), 400g alpaca fino (100% alpaka) von pascuali, col. pastel blau #28, nadel 4 und 4.5, gestrickt vom 31. oktober 2015 - 25. märz 2016

vielen dank an pascuali, die mir das garn für dieses projekt kostenfrei zur verfügung gestellt haben. ansonsten gibt es keine absprachen oder vergütungen. das stricken des schals war mein privatvergnügen.

Kommentare:

  1. ...total schick, liebe Kiki!
    Die Arbeit hat sich gelohnt.
    Viel Freude, beim tragen.
    glG, Manja

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön, tolles Material und ein sehr sehr schönes Muster. Einfach klassisch, wertvoll!
    LG Christa

    AntwortenLöschen
  3. Der Schal sieht absolut perfekt aus! Ich bin ganz verliebt!
    Viele liebe Grüße von Katha

    AntwortenLöschen
  4. Über Deinen Kommentar bei mir auf dem Blog musste ich sehr schmunzeln...offenbar sind es wirklich die "langweiligen" Projekte, die auf lange Sicht das Rennen machen!
    Trotzdem stricke ich jetzt erstmal wieder was Mehrfarbiges. Mit Zöpfen. Oder anderen schönen Kleinigkeiten. (Kann man ja hinterher verschenken!^^)
    Viele liebe Grüße, Katha

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Kiki, sehr schön! Danke auch für den tollen Bericht. L.G, Paul Pascuali

    AntwortenLöschen