Dienstag, 29. Dezember 2015

weihnachtsstrickereien

nach 4 jahren gab es hier im haus endlich auch mal wieder einen weihnachtsbaum. schon seit august, als ich beim umzug die weihnachtskisten verstaut habe, habe ich mich darauf gefreut. 
vor genau einer woche haben der mann und ich dann auch endlich das bäumchen gekauft, aufgestellt und geschmückt.


ich nehme an, dass mich das julekuler-bäumchen dann während der wunderbar entspannten weihnachtstage einfach inspiriert hat: mehr julekuler brauchte das haus. 
wie es sich bisweilen so fügt, hatte mich tanja im advent mit genau der richtigen lektüre dazu versorgt: 24 frische julekuler von arne und carlos - alle versammelt in einem kleinen booklet (hier könnt ihr online reinschauen, aber auch online unter demselben link verfügbar. hier können die einzelnen charts runtergelden werden oder aber auch eigene entwürfe verwirklicht und als chart editiert werden).
also schnappte ich mir meine julekuler-restwolle von 2011 und strickte an den weihnachtstagen unter anderem weihnachtskugeln. insgesamt sind es vier stück geworden und da sie nur 12 statt 16 maschen pro nadel haben, gibt es hier nun große und kleine julekuler. 



4 julekuler aus: julekuler - 24 gestrickte weihnachtskugeln von arne und carlos (auch online verfügbar), sockenwollreste von wolle rödel in mittelrot und offwhite, nadel 2.75, gestrickt vom 23. - 26. 12. 2015.

Kommentare:

  1. ....ganz wunderbar, liebe Kiki.
    Ich wollte sie auch mal ausprobieren. Ich hatte die Seite schon vor kurzem entdeckt, bekomme die Grundanltg. aber nicht als PDF geladen!? :-/
    glG, Manja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Kiki,

    die sind ja knuffig, und rot/weiß geht immer :))

    liebe Grüße und einen guten Rutsch ins Neue Jahr,

    Kati

    AntwortenLöschen
  3. Dein Bäumchen finde ich ganz entzückend, und die Julekuler sowieso! Und eine große Kufel in Begleitung einer kleinen macht sich auch hervorragend als Schmuck an Türklinken, Fenstergriffen und dergleichen, findest Du nicht auch?
    Liebe Grüße, Katha

    AntwortenLöschen
  4. stimmt - man könnte kleine julekuler-gebinde dekorativ verteilen.
    für die jahre ohne baum auf alle fälle eine idee!

    AntwortenLöschen