Montag, 14. September 2015

yarncamp / yarnfest



kinder, was für ein wochenende nach was für einer woche! es war tierisch viel zu tun im job und gleichzeitig habe ich mich wie ein schnitzel in der pfanne vorgefreut(ihr wißt schon, wenn die kleinen, dünn geklopften so nett herumhüpfen beim anbraten) auf das yarncamp-wochenende.

und kaum vorgefreut, schon isses wieder rum. leider konnte ich, weil im job der bär so steppte, nicht beim freitag-abend-warm-up bei maike (dem regenbogenschaf) und beim meet-to-knit dabei sein. sehr, sehr schade. schließlich kommt es nicht alle tage vor, das mein lieblings-stricktreff soviele gäste empfängt. und ein besuch bei maike, emil egon (um himmels willen, wie komm ich denn auf emil?) und der wolle lohnt ja sowieso immer. 
allerdings konnte ich immerhin am freitag nachmittag vorab ein stündchen beim goodie-bag-packen helfen. denn praktischerweise fand das yarncamp diesmal wieder (nach 2013 zum 2ten mal) im haus des buches in frankfurt statt. vom büro also nur einen katzensprung entfernt. 

die goodie-bags hatten es echt in sich wie ihr oben im bild sehen könnt: tolle bücher von topp und der edition michael fischer (wollness und plaids habe ich zusätzlich ergattert und besonders freue ich mich über das neue buch von arne und carlos: strikke tøfler), feine wolle von schachenmayr und aus dem angebot von woolspire sowie schöne strickaccessoires von prym, flyer, karten und buttons von einer beeindruckenden schar an sponsoren. 

yarncamp 2015 // sponsoren

überhaupt die sponsoren: die machten ein tolles yarncamp noch mal toller, denn wir wurden nicht nur mit proppevollen goodie-bags verwöhnt, sondern auch mit leckerem essen und trinken von morgens bis abends. viele waren auch vor ort, sodass man direkt auf tuchfühlung gehen konnte, mit herstellern und marken und so direkt feedback, lob oder kritik loswerden konnte. 

auch die offene, kommunikative, fröhliche und gespannte stimmung bei allen teilnehmer_innen war großartig (eigentlich hat so ein yarncamp auch immer etwas von einem bunt zusammengewürfelten stricktreffen). ich habe mich über alle neuen kontakte, nette gespräche oder einfach ein "hallo" sehr gefreut! natürlich gab es auch eine menge sessions: unter anderem wurden spannende techniken vorgestellt (fair isle und mehrfarbiges stricken, labyrinth-pullover, stricken mit perlen, tücher grundlagen, sockenfersen, zusammennähen u.v. m.), es ging um social media, bloggen und ravelry und die papierlose organisation von anleitungen per apps und es gab sogar eine yoga /entspannung für stricker_innen-stunde.

leider war ich ein bißchen angekränkelt und habe nur einen bruchteil von allem mitbekommen. aber es gab soviel tolle themen, inspiration und auch ein bißchen strickzeit zwischendurch, dass ich voller ideen und um viele tipps reicher wieder nach hause gekommen bin. es war also ein großartiges wochenende - an dieser stelle noch ein ganz dickes lob und danke schön an rebekka, romy und lutz für all die arbeit, zeit und das herzblut - es war ein fest!

Kommentare:

  1. Ich freu mich mit dir, liebe Kiki.
    glG, Manja

    AntwortenLöschen
  2. Schön, Dich an einem so tollen Wochenende kennen gelernt zu haben!

    AntwortenLöschen
  3. ja, sehr schade, es war am freitag wirklich sehr lustig bei mir und egon ;) ich hoffe, es hat allen anderen auch gefallen

    AntwortenLöschen
  4. manja, ganz lieben dank! das nächste mal musste einfach dabei sein.
    birgitta, absolut und ebenso <3
    maike, gleich bei euren beiden namen einen fehler drin - entschuldige! ich kanns nur auf die zahlreichen schmerztabletten schieben, die ich gestern abend dann intus hatte...

    AntwortenLöschen
  5. Ich freu mich, dass Du eine gute Zeit hattest auf dem Yarncamp - ich wäre zu gerne auch dabei gewesen! Nächstes Mal muss es klappen!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen