Sonntag, 25. Januar 2015

9 jahre wollbindung - lieblingsstücke und solche, die es nie wurden

9 lieblingsprojekte aus 9 jahren wollbindung. 
liste der neun lieblingsprojekte von 2006 bis 2014 (für jedes jahr eines und oben im bild von links oben nach rechts unten):
  • victoria (2006): das kleine mohair-desaster in einem heißen sommer.
  • anais von norah gaughan (2007): damals eine meiner absoluten lieblingsdesignerinnen und auch heute trage ich ihn noch gerne.
  • eine gewebte wollmeise für meine mama (2008): es wird zeit den webrahmen wieder zu aktivieren.
  • einer der gestrickten gandhis (2009)
  • der kleine moustache-pullover (2010): den muss ich auch noch mal stricken - einfach zu süß.
  • lanesplitter (2011): viel zu selten getragen und dabei immer ein echter hingucker.
  • filztasche (2012): viel in gebrauch; sollte noch mal eine machen.
  • line break (mein 4. veera välimäkki tuch 2013): paßt immer, die farbe und die form machen es zu einem großartigen begleiter
  • das seiden-leinen-shirt (2014): noch nicht wirklich ausgeführt, da es erst zum herbstanfang fertig wurde, aber der nächste sommer kommt bestimmt.
9 jahre machen das jahrzehnt ja schon fast voll und es ist auch wirklich eine menge passiert in diesen jahren. nicht nur stricktechnisch, aber eben auch.
heute habe ich mal in meinen alten projekten gestöbert und dabei ein menge entdeckt, was ich zum einem immer noch gerne trage zum anderen die typischen "ach du je"-projekte, die schon das zeitliche gesegnet haben oder nie wirklich funktionierten...

beispielsweise das leinengestrick, das immer nur knapp eine halbe stunde gut aussah und dann fürchterlich anfing zu leiern. seitdem habe ich mir gehörig hinter die ohren geschrieben, dass manche garne für gewisse anforderungen einfach nicht geschaffen sind. oder ich eben nicht für manche schnitte. immer schwierig: jacken mit rundhals und nur 3 knöpfen, gerne auch mit yoke gestrickt. sieht einfach doof aus an mir. lass ich seitdem auch. auch nicht gut: socken aus baumwollgemisch. egal wie fest gestrickt, sie leiern. bei mir zumindest und dabei bin ich nicht mal ein lockerstricker...

und dann waren da die wiederentdeckungen: meine web-projekte (warum steht eigentlich der webrahmen seit jahren ungenutzt im schrank? - hat doch viel spaß gemacht), die gestrickten gandhis oder auch das großprojekt victoria, das ich 2006 für eine freundin zur hochzeit strickte. was hab ich mich bei 30° im schatten mit dem kid silk geplagt (und anschließend dem mohair für lange zeit abgeschworen). seitdem achte ich bei der projektsuche auch mehr auf die verträglichkeit der allgemeinen großwetterlage mit dem material. so macht das stricken auch viel mehr spass.

schon lustig, mal durch das archiv zu stöbern. einiges hatte ich einfach vergessen. manches ist ein echtes lieblingsstück geworden und wird viel genutzt. das ein oder andere wird seltener getragen, weil die gelegenheiten fehlen und es gibt eben auch die gestricke, die doch nicht hielten, was sie versprachen. aber das alles macht das stricken ja auch aus. und ich lerne immer noch dazu.


übrigens: die geburtstagsverlosung läuft noch bis zum 31. januar. wer noch nicht mitgemacht hat: einfach hier entlang =)

1 Kommentar:

  1. Mone Böhmerle26 Januar, 2015 10:40

    Ich stricke mit einigen Unterbrechungen seit einiger Zeit und bin erst vor kurzem auf deinen tollen Blog aufmerksam geworden.
    Ich freue mich darauf immer wieder etwas neues in deinem Blog zu entdecken.

    AntwortenLöschen