Mittwoch, 31. Dezember 2014

2014 - die rückschau


der letzte tag des jahres - fast schade, dass schon silvester ist. ich liebe gerade die zeit zwischen den jahren sehr: die ruhe und entschleunigung, die freien tage und die freie zeit. 
sogar hier in wiesbaden liegt schnee (auch wenn es gerade schon wieder taut) und macht den garten und die stadt (noch) zu einem winterwonderland.

der rückblick

während das neue jahr schon seine schatten voraus wirft (mit terminen, plänen und (guten) vorsätzen), habe ich mal versucht, die letzten 12 monate revue passieren zu lassen:
obwohl ich ein bekennender silvester- und jahresanfangs-muffel bin, zeigte sich 2014 gleich von seiner besten seite und machte in den ersten drei monaten keine scherereien. wir brachten unseren umzug hinter uns, packten kisten aus und richteten uns ein. ich fuhr nach köln zu michaela/wollfaktor und zum blogst-barcamp. wir suchten ein neues kaninchen und fanden schließlich einen netten kleinen hasenkerl, der, nach einer rabaukigen vergesellschaftung, schließlich alle herzen erobert hat. der mai brachte viele reisen (berlin & essen) mit einem tollen kurzbesuch in aachen (ich kaufte hasenknöpfe und hatte mit rebekka die beste stadtführerin und nun eine liebe freundin). es folgte ein schöner frühsommer auf der hollywoodschaukel im garten, noch mal ein paar tage in berlin (arbeitend) und in franken (strickend) und tollem fußball.
der august brachte endlich den sommerurlaub: der mann und ich reisten ans meer und ließen die seele baumeln. der alte roller wurde wieder aktiviert und seit dem spätsommer bis in den oktober hinein konnte noch gefahren werden. der september führte mich nach hamburg zum wollfestival (toll wars!) und dann forderte schon die buchmesse volle aufmerksamkeit. der oktober war golden, der november eher grau, aber strickausflüge (noch mal köln und dann 5 fabelhafte tage in linstow) machten gute laune und das drunter und drüber im job erträglich. der dezember schließlich brachte eine schöne adventszeit, entpannte strickzeiten, den schönsten quilt der welt, weiße weihnachten bei den eltern und eine neue kleine liebe: seit 10 tagen bin ich stolze besitzerin einer ukulele und übe fleißig. mein erstes saiteninstrument, bislang nur klavier. und auch das in den letzten 20 jahren gar nicht mehr.
nun genießen wir hier die letzten urlaubstage des jahres und machen pläne für das neue jahr. für die wollbindung locken wieder fanø-tage im september (ich freu mich schon sehr drauf), stricken in linstow und berlin knits im mai. ich werde einen runden geburtstag feiern, wahrscheinlich umziehen (siehe unten) und hoffe, dass es das neue jahr so gut meint wie das letzte: alle gesund und munter.

die wollbindungs-lieblinge

gestrickt wurde 2014 etwas mehr (19 fertige projekte im vergleich zu den 15 im letzten jahr) und ich hab mal meine 3 4 lieblinge rausgesucht:



zu guter letzt: mal wieder der fragebogen

  • haare länger oder kürzer? längeres deckhaar, ansonsten gleich.
  • kurzsichtiger oder weitsichtiger? alles wie gehabt, wobei nächstes jahr eine neue brille ansteht.
  • mehr ausgegeben oder weniger? eher mehr.
  • der hirnrissigste plan? übers geburtstagswochenende wegfahren. das hotel war so grässlich, dass wir einfach wieder heimgefahren sind (und trotzdem voll bezahlen mussten). aber das heimfahren wiederum war das beste, weil es dann zuhause einfach so schön war. 
  • die gefährlichste unternehmung? die hasenvergesellschaftung. inkl. tiefen bissen, notfall-tierarztbesuchen und dem gefühl, das das nichts mehr geben wird. und dann fanden sie die woche in fremder pflege (weil urlaub) so beschissen, dass es seitdem zu hause ganz friedlich und kuschlig ist.
  • die teuerste beste anschaffung? das pumm. nach dem eeschen die neue hasenliebe für die lieselotte und wir sind (nach der vergesellschaftung s.o.) alle glücklich: die lieselotte, der pumm und wir.
  • das leckerste essen? kürbis aus dem ofen nach yotam ottolenghi. überhaupt alles, was wir nach seinen rezepten kochen.
  • das beeindruckenste buch? edmund de waal, der hase mit den bernsteinaugen - meine sommerlektüre. 
  • der ergreifendste beeindruckendste film? gar nicht mal im kino, sondern mal sonntag abend zuhause: woodstock – 3 days of peace & music - ich war drei tage im vollen hippie-modus.
  • der beste song? pharell williams, get it bae
  • das schönste TV? immer noch castle, white collar und gerade: ripper street. und auch: kripo holstein, mord und meer (kategorie: peinlichste lieblingsserie)
  • die meiste zeit verbracht mit...? zugfahren - wie immer halt.
  • die schönste zeit verbracht mit...? dem mann und den hasennasen.
  • die schönste zeit verbracht in...? zuhause und am meer.
  • vorherrschendes gefühl 2014? "eigentlich sollte/müsste ich..."
  • 2014 zum ersten mal getan? roller gefahren.
  • 2014 nach langer zeit wieder getan? ein instrument gespielt.
  • 3 dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen? der stress und der (unnötige) trubel im job, die hasenkeilereien, und der sich hier ankündigende eigenbedarf (wir ziehen wohl 2015 dann schon wieder um).
  • die wichtigste sache, von der ich jemanden überzeugen wollte? meinen chef von der gehaltserhöhhung.
  • das schönste geschenk, das ich jemandem gemacht habe? mich, immer wieder.
  • das schönste geschenk, das mir jemand gemacht hat? sich, immer wieder.
  • der schönste satz, den jemand zu mir gesagt hat? wir schaffen das.
  • der schönste satz, den ich zu jemandem gesagt habe? wir schaffen das.
  • 2014 war mit einem wort...? gut (auch wenn ich es oft nicht mitbekommen habe).
in diesem sinne: 
habt einen fröhlichen silvesterabend, rutscht gut rüber in die ´15 und habt einen guten start ins neue jahr. es möge euch viel glück, gesundheit und schöne (strick)zeiten bringen.

Kommentare:

  1. Liebe Kiki,
    das ist doch mal ein ausführlicher Jahresrückblick. Danke, dass du uns an deinem Jahr teilhaben lässt.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben nun auch einen guten Rutsch ins Neue Jahr und für 2015 alles Gute, dass all deine Wünsche in Erfüllung gehen!
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Danke für Deinen Rückblick und den Fragebogen. Lass es Dir auch in 2015 gutgehen und bis bald.
    Viele Grüße Brigitt

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. So ein schöner und ausführlicher Jahresrückblick - ich hab ihn mit Freude gelesen. Ich wünsche euch für 2015 alles Gute (auch für den befürchtet bevorstehenden Umzug). Liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kiki!

    Was für ein Jahr 2014, voller Ereignisse. Umzüge sind echt doof, aber vielleicht diesmal der letzte?

    Fühl dich gedrückt!

    AntwortenLöschen