Donnerstag, 30. Oktober 2014

blog-rückblende oder: happy halloween


die hiesige kleine halloween-hexe ist schon 6 jahre alt (2008 an einem dunklen halloween-abend entstanden) und seitdem ist sie immer im herbst dabei: sitzt auf dem fensterbrett, dem sofa oder, wie in diesem jahr, bei der kleinen orchidee.
und immer noch ist das hexentutorial von purlsoho meine liebste puppen-anleitung, weil so einfach wie clever. für puppen, elefanten und ähnliche gewerke nehme ich gerne die schlichte soft merino von rödel. die ist für schmalen taler zu haben, bringt einiges an farben mit und ist qualitativ wunderbar dafür: robust ohne kratzig zu sein. bis auf die hexenhaare (mohair) und den orangfarbenen streifen im hut (ein rest sockengarn) ist es also eine kleine merino-hexe, die immer noch so jung aussieht wie am ersten tag.

an diesem halloween wird allerdings statt merino yak verstrickt. tolles zeug! und wenn ich nicht wieder vor lauter begeisterung den armausschnitt verpasse (so wie vorgestern. yak läßt sich aber auch hervorragend ribbeln), dann gibts auch bald wieder was zu zeigen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen