Montag, 29. September 2014

spey valley, die erste





aus dem so wunderschönen strang vom regenbogenschaf (geneigte leser erinnern sich vielleicht) wird hier sehr, sehr langsam (bedingt durch lange unterbrechungen und die tatsache, dass ich es hasse, rippen zu stricken) ein paar spey valley socken
seit samstag ist nun die erste socke gestrickt und die zweite sogar schon angeschlagen. die hiesige erfahrung lehrte mich, zwischen socke 1 und socke 2 nicht zuviel zeit verstreichen zu lassen. ich bin also bester dinge, dass der oktober hier ein socktober wird und es zumindest ein fertiges sockenpaar geben wird.
und obwohl sich der september hier zu guter letzt noch als wahres schmucktück in sachen spätsommer präsentiert, sind hier in meiner persönlichen sockenlade handgestrickte socken immer hoch willkommen.

Kommentare:

  1. Fein, Du erinnerst mich daran, dass ich endlich mal probieren wollte, ob mir das Sockenstricken noch gelingt. Ich liebe selbstgestrickte Socken und mich immer auf die Warteliste bei Schwestern, Patenkindern, Schwiegermüttern zu setzen ist auf Dauer blöd ;-)
    LG, Mecki

    AntwortenLöschen
  2. mecki, nur zu: gar nicht schwer und deine socken werden sicher richtig schön!

    AntwortenLöschen