Samstag, 16. August 2014

neues aus der werkstatt




schon seit einiger zeit hab ich hier ein sorgenkind liegen: ein wirklich schöner strang von dye for yarn in strohgold mit dem sprechenden namen yellow bastard (meine geliebte merino-seide-mischung). nur: keiner von den hiesigen strängen wollte mit ihm "spielen". es passte irgendwie nie und ich hatte auch keine rechte idee, nach welcher farbe ich ausschau halten sollte. der kleine bastard lag also alleine in seiner tüte herum, wollte aber so gerne ein zwei- oder mehrfarbiges tuch werden. 

also habe ich ihn eingepackt zur diesjährigen frankentour. vielleicht ergab sich ja was bei seinen anverwandten bei dye for yarn. nur: so richtig überzeugen konnte mich da nichts.
letzten samstag, auf dem wollfestival in köln, hatte ich ihn dann wieder dabei. und diesmal war uns beiden das glück hold. michaela/wollfaktor hatte zwei prima gefährten für den kleinen kerl dabei. ebenfalls als merino-seiden-mischung und mit der gleichen lauflänge: ein wunderbares silbergrau und ein fantastisches jadegrün. gelb und grau mag ich in kombination sowieso und das grün dazu macht die ganze sache noch spannender.

durch den seidenanteil glänzen alle drei ganz großartig - beim wickeln im abendlicht hatte ich den eindruck als wären da halbedelsteine auf der haspel - so schön.

aus diesen dreien soll nun ein barndom werden, die große version (auch so ein langzeitwunsch auf der zu-stricken-liste) und da michaela anfang september auch beim hamburger wollfest sein wird, möchte ich da das gute stück fertig haben und mitnehmen. drei wochen also - das sollte klappen.

Kommentare:

  1. Da kann man ja nur sagen: Was lage währt, wird endlich gut! :-)

    Tolle Farben hast du dir zu deinem Sorgenkind ausgesucht. Das Tuch wird sicher super!
    LG
    Willow

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das wird ein tolles Tuch. Das Garn, dass du ausgesucht hast, sieht schon toll aus.
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen