Sonntag, 31. August 2014

neue ernte


zwar haben wir in der neuen wohnung nun keinen mirabellenbaum mehr im garten, aber so ganz ohne wollte ich auch nicht sein. das mit der eigenen ernte war natürlich noch schöner, aber lieber marmelade ohne ernte, als gar keine. und irgendwie gehört es zum august einfach dazu, das marmelade kochen. 

am freitag kamen also mit der biokiste auch die mirabellen hier an und heute habe ich daraus einen schwung marmelade gekocht. seit der ersten version 2009 hat sich mein rezept nicht so sehr verändert. auch in diesem jahr kamen noch ein schuß marillenschnaps, echte vanille und ein wenig zitronensaft dazu. mein richtiger geheimtipp ist immer noch der gelierzucker. zunächst aus der not geboren, weil kein anderer im haus war, schwöre ich seitdem auf mirabellenmarmelade mit gelierzucker für erdbeermarmelade. zumindest finde ich, dass die version noch einen tacken besser wird.

jetzt kann der herbst kommen, zumindest marmeladentechnisch. 

1 Kommentar:

  1. Auch hier wurden letzte Woche etliche Gläser mit Mirabellen-Vanille-Marmelade gefüllt - lecker!
    Jetzt wartet noch ein 2/3 voller Baum auf weitere Verwertung... ;-)

    AntwortenLöschen