Samstag, 5. Juli 2014

karen in progress



das kleine spontane coburg-projekt, karen von sue hanmore, ist schon auf den nadeln. da das rote leinen-shirt schon im letzten drittel liegt und damit fast ein bißchen unhandlich wird als tägliches pendelgestrick, habe ich zu beginn der woche gleich mal angefangen.

die größte "aufregung" ist aber auch schon vorbei: das erste lacestück ist schon gestrickt, die maschen sind nun halbiert und die nadel umgeschraubt. jetzt folgen pendeltaugliche 30g in kraus rechts.

das muster selbst ist nicht sehr aufregend und lebt vielmehr von der haptik des garns: manos lace. mit 70% alpaca, 25% seide und 5% kaschmir sehr edel und mit glanz. dabei bringt die seide ein gewisse schwere ins gestrick. gerade weil es so ein kleines teilchen wird, soll und darf es nicht zu fluffig werden. zu jeans und schwarzer bluse wird das ein schönes accessoire.

heute abend aber, während des letzten viertelfinals, werde ich mir das rote gestrick vorknöpfen. damit es da auch mal was zu zeigen gibt.

Kommentare:

  1. Sehr schön dein Strickprojekt.
    Ich hab seit Wochen nicht gestrickt, irgendwie komme ich nicht dazu, obwohl ich ja zwischenzeitlich im Urlaub war.
    Naja, es kommt auch wieder andere Zeiten.
    LG und noch einen schönen Sonntag,
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. liebe anja, ach, es gibt so zeiten. da will das leben mehr oder aber, es gibt einfach besseres zu tun ;)
    hab einen wunderbaren sommer und irgendwann, da strickt man wieder.
    liebe grüße
    kiki

    AntwortenLöschen