Sonntag, 24. November 2013

streifen für die schwester


nur noch einen monat bis weihnachten. höchste zeit also mit den weihnachtsgeschenken anzufangen, zumal dieses hier immerhin 800m lang dauern wird.

meine schwester fragte bei mir schon im september an, ob sie sich ein kombiniertes weihnachts-geburtstagsgeschenk von mir wünschen darf: einen stripe-study-shawl von veera välimäki. letztes jahr hatte ich meinen eigenen dabei, als ich sie an ihrem geburtstag besuchte. und meine mama hat sich prompt einen eigenen stripe-study gestrickt, weil ihr mein tuch so gut gefiel. dabei hat sie ebenfalls zwei dye for yarn-farben verstrickt.
jetzt fehlt also nur noch meine schwester in diesem familien-trio (ich freu mich schon auf das foto mit uns dreien) und wie es sich gehört, wird auch ihrer aus der wunderbaren merino-seide gestrickt. zur farbauswahl waren schwester und mutter dann gemeinsam beim vaterstettener wollmarkt und haben eine escaping laboratory mouse in hellem grau sowie einen blue poison arrow frog in einem kühlen violett-blau mitgebracht. für mich wären beide farben viel zu kühl, aber meiner schwester werden sie großartig stehen und ich habe spass daran, für mich so ganz untypische farben zu verstricken.

schon die ersten reihen haben mich wieder daran erinnert, warum ich diese qualität so liebe: das glänzende von der seide und das griffige von der merino geben einfach eine großartige mischung, die beim stricken schon so viel spaß macht wie später beim tragen.

und weil heute noch ein strickgeburtstag ansteht, habe ich wunderbarerweise noch einiges an strickzeit zur verfügung und hoffe auf gute fortschritte. schließlich soll die streifenstudie dann pünktlich unterm baum liegen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen