Sonntag, 2. Juni 2013

zurück auf los

bevor es los ging nach amsterdam vor einem monat, war schon klar, der chittagong kommt nicht mit aufs boot, der regt mich zu sehr auf und nervt. ein knuffiges zweitprojekt mußte her: der line break von veera välimäki sollte es sein. ein schon lang gehegtes projekt; das garn dafür, malabrigo sock in der farbe eggplant, hatte ich schon im letzten dezember für genau dieses zweck bei der maschenkunst in köln gekauft. gedacht, getan und bester dinge entstand in amsterdam und in den mai-wochen ein guter teil des line break...
bis ich dann, kurz nach dem wechsel zum zweiten knäuel einen fehler in den umschlägen entdeckte - da hatte ich die eine reihe plötzlich mal um eine masche versetzt. also ein gutes stück bis ins untere drittel hinein aufgetrennt und wieder neu losgestrickt. nur: jetzt gefiel mir die textur nicht mehr. das ganze war  einfach ein bißchen zu fest, für ein tuch nicht locker genug. und gestern abend dann fiel die schwere entscheidung plötzlich ganz leicht und ich habe alles wieder aufgetrennt. da muss ein neustart her mit einer größeren nadelstärke.



somit war ich - schwuppdiwupp - gestern abend akut projektlos (denn dem line break gönne ich erstmal eine kleine auszeit). gemäß dem motto "warum kleckern, wenn man klotzen kann?" habe ich gleich mal 2 sachen angefangen (und werde es sicherlich demnächst bereuen):
  • das aktuelle 6 ausm stash-projektmonkeys aus einem socks that rocks strang in der farbe flower power (die sollen ja bis ende juni fertig werden) sowie
  • das neue amsterdam-projekt aus der mitgebrachten souvenir-wolle: strawberry lace shawl aus crochet noro bei dem ich allerdings noch sehr am chart klebe beim häkeln. also erst mal noch kein entspanntes mitnahme-projekt (aber dafür hab ich ja die socken).
mal sehen, wie bei den beiden dann der stand ende juni ist. die nächste woche bringt immerhin eine stricktechnisch vielversprechende zugfahrt nach essen und zurück mit sich inkl. kongressbesuch (da wird wohl dann weniger gestrickt), aber für einen ganzen socken sollte es schon reichen

Kommentare:

  1. Der noro Schaal ist ja toll! <3

    AntwortenLöschen
  2. oh je ribbeln, wer tut das schon gern, aber besser so, als sich nachher immer ärgern über ein Projekt mit Fehler. Deine Ersatzprojekte sehen aber sehr nett aus, viel Spaß damit.

    AntwortenLöschen