Samstag, 30. März 2013

auf der suche nach dem trend von morgen

eingangsgestrick
willkommen auf der h+h
gestrickte kerlchen bei jim knopf
neon - nicht nur bei garnen, auch bei den knöpfen
knopfparadeis bei jim knopf
home-kollektion bei filati/lana grossa
farbenpracht bei colinette
zauberhaftes bei opal
dank lena durfte ich in diesem jahr zum allerersten mal zur h+h nach köln. seit sieben jahren will ich gerne auf diese messe und nun hat es geklappt!
da es eine reine fachbesuchermesse ist, sind endkunden da nicht erwünscht, aber der frechverlag schickte wieder 10 trendspione samt begleitung über die messe. und dieses mal war lena die spionin und ich die begleitung. zwar hat mich noch ein hübscher kleiner husten ende der woche heimgesucht, aber der musste dann halt mit.
die messe ist klein und fein (ich bin ja buchmessenausmaße gewohnt), aber ich muss sagen, dass es so ganz wunderbar paßte für einen tag.

nachdem wir herzlich begrüßt wurden vom team des frech-verlags, sind wir beide gemeinsam losgezogen, um das angebot 


und schon zu beginn wurde klar, dass das neon-thema auch im woll-bereich einzug halten wird: neon-farbene garne, neonfarbene knöfe, neonfarbene stoffe, aber auch knallig-bunte häkelnadeln. dicke garne bleiben und neben kleidung und accessoires wird das home-thema immer wichtiger: decken, kissen, körbe, lampen, vasen, wohnaccessoires - all das wird ge- oder umstrickt. 


sehr gut gefallen hat mir die lang-kollection für den nächsten winter, da freue ich mich heute schon drauf und ebenfalls begeistert hat mich das neue sockenwoll-thema von opal: der kleine prinz. die kommt im juli in die läden und ich habe schon vorbestellt.

und immer noch/wieder in: boshis aka häkelmützen. die kommen nun mit eigenem garn und in kits in die läden und das neue buch steht auch schon in den startlöchern (das dann auch home-accessoires zum häkeln bietet).

außerdem habe ich bei ito, malabrigo, isager und geilsk ausführlich vorbeigeschaut, bei den knopfständen begeistert gestöbert und gestaunt über die vielfalt der garnausteller.

insgesamt war es ein sehr schöner und inspirierender tag, auch wenn in köln rund um die messe der kalte wind ganz schön pfiff. lustigerweise waren die pullover, jacken, kleider, röcke und tücher der vornehmlich weiblichen besucher nicht minder interessant. da liefen einige tolle strickstücke herum und machten neben den austellern sehr viel lust auf neue projekte.

1 Kommentar:

  1. Ah, du auch! Schade, dass man jeweils gar nicht weiss, wer da an einem vorbei läuft... :-)
    Liebe Grüsse!
    Anna

    AntwortenLöschen