Sonntag, 10. Februar 2013

messe mal anders

bestickte spanschachteln und ösen im gestrick

skandinavische papierdingsis - steh ich drauf!
arne & carlos in der rundum-sorglos-box

schönes aus papier wohin das auge blickt
ich bin kein großer messefreund. die buchmesse, die mich alljährlich monatelang beschäftigt und dann gut eine woche in atem hält, reicht mir gewöhnlich für ein ganzes jahr. doch dieses jahr ist alles anders: zum einen wird mich dieses jahr auch die leipziger buchmesse ereilen (und ich freue mich drauf!) und außerdem habe ich schon den ersten messebuch just for fun hinter mir. am letzen januarsonntag sind lena und ich ausgiebig über die creativeworld geschlendert und das beste: die karten dafür hatte ich gewonnen!
der frech verlag verloste nämlich 10x2 eintrittskarten und schickte also 20 "trendspione" durch die hallen. UND bis zum 25. februar läuft noch die frist, um sich für einen h+h besuch in köln als spion zu bewerben. einfach hier entlang.

sonntag mittag ging es los und wir haben uns alle erst mal am frech-stand getroffen. da gab es dann ein kurzes kennenlernen, was zu trinken und eine tasche voll mit tollen büchern, origami-paier, einem kreativ-notizbuch sowie einer lupe. und so ausgestattet haben wir dann die messe durchstreift.

die creativeworld ist eine richtige bastelmesse und ist normalerweise nur für fachbesucher da. das hat den unschlagbaren vorteil, dass es nicht soooo voll ist und die aussteller tolle vorführungen und angebote zum ausprobieren bieten.

pappschachtel-bestickung
das woll-angebot war sehr übersichtlich (nur das rödel-angebot), dafür war es ein eldorado für scrap-booker  und stempel-fans sowie alle anderen möglichen und unmöglichen basteltrends:

  • neon ist leider ein genereller trend: ob bei papier, stempelfarben oder eben garnen (*grusel*)
  • filz dagegen bleibt und kann ebenfalls bestempelt, bemalt, vernäht, nadelgefilzt oder sonstwie verarbeitet und dekoriert werden.
  • papiere, teilweise vorgestanzt in allen möglichen dekors und qualitäten fürs papiersterne, papierkugeln, papierobjekte, scrapbooking oder origami (da hüpfte mein herz und mich hat die faltlust mal wieder gepackt). außerdem das allheilmittel: masking tapes. selbstklebende papierstreifen, die sich wieder problemlos abziehen lassen zum dekorieren von wänden, geschenken, karten.... tolles zeug
  • außerdem ungewöhnliche material-kombinationen: so werden spanschachteln bestickt oder gestricktes mit ösen aufgepeppt
  • und überhaupt bekommt man immer mehr als rundum-sorglos-paket: material & anleitung, das ganze dann in einer (mehr oder weniger) netten box oder tasche, manchmal noch mit zubehör und label. leider läßt bisweilen die qualität der materialien zu wünschen übrig (z.b. werden boshi-häkel-boxen angeboten, leider mit poly-garnen) (diese kits oder boxen sind auf alle fälle noch mal einen eigenen beitrag wert.) 
  • glitzer! und glanz - ob knete, finish fürs embossing oder farben zum filzbemalen: glanz macht glücklich.
fundstück: neue verwendung für die nudelmaschine. knete platt machen.


wir beide haben viel ausprobiert, tolle eindrücke und ideen mitgenommen und sind abends mit platten füßen heimgewankt.
meine persönlichen trends sind immer noch das stricken und seitdem wieder mehr origami. ich habe mich mit neuen papieren ausgestattet und übe aktuell wieder mehr. das ziel ist eine kleine, lackierte nonia-blüte auf einem ring. nur die erweist sich als etwas kapriziös.
neue stempelfarben für die vorhandenen stenpel habe ich mir außerdem besorgt und eine sammlung an masking tapes für die hiesigen blanko-karten. ab jetzt mach ich meine post selbst bunt.

nachschub
es war alles in allem ein toller tag, der sehr viel spaß gemacht hat! vielen dank an den frech verlag fürs verlosen, organisieren und die schöne idee.

1 Kommentar:

  1. Das war ein echt toller Nachmittag! Das Kästchen besticken hat ganz schön Kreise gezogen ;) Meinen Stickgarnvorrat hab ich ja schon ausgegraben, aber ich glaube ich geh noch einen Schritt weiter und probiere es mal mit Petit Point!

    Ich fand die Demos toll! Ich bin gespannt, ob ich das mit dem Color Blending nun besser hinbekomme :)

    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen