Dienstag, 31. Juli 2012

ravellenics 2012 - sockput 01

das thema meiner ravellenics sind diesmal ganz eindeutig die liegengebliebenen und unvollendeten projekte. liegengeblieben sind schon eine ganze weile die kürbissocken aus dem januar 2008. die waren zwar technisch gesehen fertig, aber an einer socke waren zwischenzeitlich die hasen oder doch die motten (oO) dran. auf alle fälle muss jetzt die eine spitze neu gemacht werden. 25g vom originalgarn sind ja noch vorhanden und so habe ich gestern abend eineinhalb rapporte und die spitze aufgetrennt und die maschen wieder aufgenommen. 
und da gerade die clandestinen fertig geworden sind, werde ich mich heute abend also den kürbissocken widmen.


übrigens: morgen ist der zweite von 4 nähabenden. inspiriert von lunacy besuche ich gerade einen einsteigerkurs in einem ganz wunderbaren nähatelier, damit meine nähmaschine auch mal wieder zu ehren kommt. ich bin gespannt. die erste stunde war schon ganz vielversprechend (grundlagen und verschiedenes ausprobieren). "richtig" nähen werden wir dann morgen.

Montag, 30. Juli 2012

ravellenics 2012 - wip wrestling 01

wozu doch solche spiele gut sind! 
fertig gestrickt war die #2 ja immerhin schon seit märz (hüstel), aber das vermaledeite nähte schließen, hat mich so genervt (und überhaupt kann man den pulli im sommer sowieso nicht tragen, also besteht gleich dreimal kein grund zur eile), dass das projekt zwischendrin immer wieder liegen blieb.


gestern vormittag war es dann endlich soweit. ein paar schwimm-vorrunden und schwuppdiwupp waren die verbliebenen nähte geschlossen und die fäden vernäht. 


das muster hat es, obwohl es gar nicht so aussieht, doch in sich und zu beginn habe ich 2 rapporte gestrickt und einen aufgetrennt. irgendwann lief es dann, aber mit nadel #3 geht es dennoch nicht besonders schnell voran. aber einerseits bin ich doch ein bißchen stolz, dass ich endlich, endlich dieses projekt abschließen kann.


andererseits bin ich etwas unentschlossen, denn grundsätzlich ist zwar alles ok, aber ob es ein lieblingsstück wird, weiß ich noch nicht. er könnte etwas enger sein, aber er ist noch nicht so weit, dass es doof wäre. also mal abwarten und im herbst mal ausführen.


#2 von lise vaaben aus: nr.1, nr. 2, nr. 3. neun besondere strickmodelle, 200g spinni, col. 16, nadel #3 und #4, gestrickt vom 23. september 2011 - 29. juli 2012

Sonntag, 29. Juli 2012

ravellenics 2012 - die vorrunden

von den vorgenommenen projekten habe ich mir heute vormittag gleich mal zwei vorgeknöpft: 
zuerst wurde der baktus geribbelt. das garn sah dann erst mal aus wie lauter goldlöckchen und darf sich nun am peperoni-kanister aushängen. 
kurz vor der aktion habe ich noch mal gegrübelt, ob er nicht doch ganz gut aussieht. aber nachdem er nun das letzte jahr im schrank verbracht hat, macht es so einfach mehr sinn. und mir fällt sicher noch was anderes feines ein für das garn. und wenn es nur eine nadelstärke kleiner ist. 


das nächste war dann die langeweile pur (währenddessen liefen hier die schwimm-vorrunden, die immerhin etwas spannung boten): ich habe nämlich die beiden nähte an #2 geschlossen. fürchterliches gefrickel. das garn ist so dunkel und die maschen so klein, dass zumindest ich bei jedem stich den weg neu suchen musste. immerhin sieht das ganze nun ordentlich aus und aktuell liegt das ganze im wasser mit handwaschmittel und darf gleich liegend trocknen. 


somit 2 von 7 erledigt - und die spiele haben ja erst begonnen ^^


zur entspannung gibt es dann heute nachmittag noch ein paar ringel an der runa oder ich treibe die 2te clandestine voran...mal sehen, was mich mehr anlacht.

Freitag, 27. Juli 2012

ravellenics 2012 - der plan


noch eine halbe stunde bis zur offiziellen eröffnung der 3027ten olympischen spiele. es wird also wirklich zeit, mal pläne zu machen. denn alle vier jahre packt es mich ja schon, das olympische fieber.

dieses jahr habe ich mir ganz oben auf die liste meine zwei langzeit-wips geschrieben: in den zwei wochen sollen auf alle fälle die #2 und sol fertig werden (ist auch nicht mehr so viel). dann gibt es ein ribbel-projekt: den sankaku kei. der wurde im laufe seines lebens immer länger und länger und dazu schmaler. inzwischen ist es eher ein strick als ein schal und ich denke, das garn kann ich besser verwenden als es verstrickt im schrank einzulagern.

dazu kommen noch zwei reparatur-projekte (eine socken braucht eine neue spitze, ein tuch neue fransen) und die beiden aktuellen wips mit runa und den clandestine-socken. 
somit ganz und gar kein konformes programm, aber vielleicht am ende dann alles fertig - zumindest wäre das der plan.

und ihr so?

Montag, 9. Juli 2012

perfect match

vielen, vielen dank für die lieben kommentare und herzen hier und auf ravelry für die stripe study! ich freue mich sehr über jeden einzelnen und das doppelt-schöne, dass ich auch neue blogs und leser entdeckt habe =)


und hier noch die geschichte zum bild: ein fürchterlicher regenguss genau während meiner mittagspause hat mich ins schokoladen-café getrieben und dabei habe ich entdeckt, dass eine heiße, flüssige schokolade mit zimt, kardamom und mohnblüten-zucker perfekt zum sockenstricken paßt. könnte man eigentlich den ganzen tag machen: schokolade trinken und stricken...

Sonntag, 8. Juli 2012

a study in stripes



es hat etwas länger gedauert als das erste veera-tuch und auch etwas länger als gedacht, aber nun ist es vollbracht: 14 streifen (5m violett blieben übrig! - *puh!*), mit 186cm länge sowie 62 cm von der kante bis zur spitze.
ein schönes projekt mit einem herrlichen garn (ein mitbringsel von der franken-tour). ich bin ganz verliebt in die farben und die qualität. es ist schon erstaunlich, was die 20% seide mit der merino machen: glanz und textur sind ganz seidig, aber das gestrick hat mehr stand. und irgendwann will ich es noch mal verstricken...
auch bei der stripe study gilt, wie auch schon bei den different lines: unterhaltsam beim stricken, sehr lohnend, wenn es vollbracht ist und ich freu mich aufs ausführen.
bevor aber das dritte veera-tuch (ich liebäugle sehr mit line break und secret of change) auf die nadeln kommt, gibt es noch eine lange, ausführliche wunschliste abzuarbeiten: zunächst ein yoga-socken-projekt für eine freundin, dann das fanø-projekt vom letzen jahr und schließlich irgend etwas mit wollmeise. damit bin ich gut beschäftigt über den sommer und ich hoffe, alles klappt so, wie geplant.

und das beste: in einer woche gibt es endlich, endlich den ersten richtigen urlaub in diesem jahr. zwar nur 10 tage, aber immerhin. und ich freu mich schon so auf die küste und das meer und vielleicht, vielleicht klappt es mit den braunen beinen.

stripe study von veera välimäki, je 100g merino/silk von dye for wool (80% merino, 20% seide), col. bat in a dark mood (aubergine) und sand in my pants (perlfarben), nadel 3.75, gestrickt vom 10. juni - 07. juli 2012

Sonntag, 1. Juli 2012

womit ich mir heute die zeit vertreibe


stapelweise magazine und ein buch, d.h. auch fürchterlich viel zum gucken und schön finden (und ein paar ideen für neue projekte).
daneben die letzten fünf meter der schlechtgelaunten fledermaus* vom aktuellen projekt. die slightly sandy stripes, die nun 14 violette streifen haben, treten damit in die richtig langweilige phase ein: die abschlusskante.
ursprünglich wollte ich die kante gerippt tricken, aber nach den ersten reihen gefiel es mir dann doch nicht und jetzt ist wieder alles auf anfang. das heißt, noch 10cm in sand und dann wars das. endspurt also.

* die farbe heißt bat in a dark mood =)