Dienstag, 3. April 2012

windwärts



ich bin ja eine leidenschaftliche unterwegsstrickerin: der arbeitsweg ist dafür aber auch ganz hervorragend geeignet, da ich täglich von der landeshauptstadt in die metropole und zurück pendle. wahrscheinlich ist das auch der hauptgrund für mein faible für kleinere, mitnahme-geeignete strickstücke. pullis mit anzustrickenden ärmeln sind nur bedingt geeignet, also musste wieder etwas neues her, um auf dem täglichen weg stricktechnisch versorgt zu sein. dabei gebe ich mich gerne den spontanen versuchungen hin. ganz getreu dem motto: ist ja nur ein knäuel, ist ja flugs gestrickt, mal schnell dazwischen geschoben....*räusper*
nun denn: aktuell tummeln sich hier 150g wollmeise in elegantem 82Pb (tiefstes bleigrau) auf den nadeln und wollen ein windward werden (ist ja nur ein knäuel, ist ja flugs gestrickt). 
es strickt sich auch wirklich unterhaltsam durch die verschiedenen sektionen und eine wirklich durchdachte anleitung, allerdings sind es halt trotzdem 525m mit nadel 3.5 und das braucht bei mir so seine 2 wochen (soviel zum thema: mal schnell dazwischen geschoben und die hiesigen ärmel leiden auch schon wieder...*doppelräusper*).
dummerweise macht das gute stück gerade auch nicht viel her. es sieht sehr amorph aus und auch ein wenig schrumpelig. 
also flugs weitergestrickt. immerhin verlangen die temperaturen immer noch nach etwas halswärmendem.

Kommentare:

  1. Also "2 Wochen" sind für mich superschnell, wenn es um so ein Tuch geht ;-)

    Freu mich schon, wenn aus dem schrumpeligen Etwas ein schöner Halsschmeichler wird.

    LG
    willow

    AntwortenLöschen
  2. Wow.. der Schal wird sehr sehr schön!
    Ich wollte das Pattern ebenfalls mit einer Wollmeise stricken; bin mir aber nicht sicher ob ein Strang dafür ausreicht...
    Kommst Du mit den 150g aus?
    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. @jess: aktuell sieht es gut aus. Ich stricke mit einer 3.5 signature und bin aktuell bei den letzten beiden sections. Montag weiss ich es genau.

    AntwortenLöschen