Sonntag, 11. März 2012

sonntagsgestrick

seit ende januar liegen hier 2 stränge alpaca in diesem fantastischen apfelgrün vom regenbogenschaf. und nach der vollendung vom großen auftritt und den blütensocken, habe ich ganz spontan am mittwoch abend einen arroyo daraus angeschlagen. seit hawthorne haben es mir diese langen, schmalen shawls mit den verkürzten reihen angetan (tgv steht auch schon auf der liste und wenn ich mich mal mit den farben einigen kann, dann gibt es auch einen color affection).
arroyo entspricht ganz dem hawthorne-schema: lace-kante und dann die verkürzten reihen in kraus rechts. das lace habe ich seit gestern abend hinter mir und nun geht es mit den verkürzten reihen nur noch hin und her.
das garn ist wunderbar weich und schmusig. obwohl ich eher locker stricke, verstricke ich es mit einer 5er nadel. so kommt das lochmuster schön raus und das gestrick wird weich ohne labbrig zu werden.
ab jetzt also nur noch hin und her mit jeweils 3 maschen mehr.

1 Kommentar:

  1. schon Witzig wie andere doch die gleiche Idee haben. Leider hatte ich nicht die passende Wolle dafür er ist aber sehr schön.
    happy knitting
    Sylvia

    AntwortenLöschen