Samstag, 7. Januar 2012

pure swirl




sodele - gerade vom spann-teller gezupft, die fäden vernäht und als beendet erklärt. der strang pur von schoppel bleibt nun ein icing swirl hat (ravelry). für das garn wollte ich auch etwas haben, was dem farbverlauf gerecht wird und das hat nun richtig gut geklappt.
das stricken selbst ging ganz fix. man fängt oben mit einem icord an und strickt sich dann bis zur finalen maschenzahl voran, anschließend ein stück gerade aus und schließlich noch ein paar abnahmerunden. irgendwo dort habe ich dann die anleitung nicht verstanden (knoten im hirn) und mir meine eigene lösung gebastelt.
die erste anprobe war etwas verhalten, aber jetzt gefällt sie mir ganz gut. ich bin ja ein absoluter mützen-fan und gehe im winter nie ohne aus dem haus - mal sehen, welchen platz sie sich zwischen meinen aktuellen favoriten kabuto und sunflower tam erobern kann. 

und wie uta sagte, irgendwann passts dann doch, das muster und das garn und überhaupt.

icing swirl hat aus: whimsical little knits von ysolda teague, 65g pur von schoppel (100% wolle), col. herbstwind, nadel #6, gestrickt am 04.-05. januar 2012.

Kommentare:

  1. Ganz schick ist die Mütze geworden und ich denke auch, dass dies genau die richtige Anleitung für das Garn war. Steht dir ausgezeichnet!
    LG und noch ein schönes Wochenende noch,
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Wow, da hat wirklich richtige Anleitung und wunderschönes Garn zusammengefunden - tolles Ergebnis!!

    Lieben Gruß und ein schönes Wochenende,
    Eva

    AntwortenLöschen
  3. Toll! Ich liiiiebe Mützen. Und diese hier steht dir echt richtig gut.
    Liebe Grüsse,
    Anna

    AntwortenLöschen