Sonntag, 24. Oktober 2010

kleine und große abenteuer



das schöne sonntagswetter ließ keine ausrede gelten und deshalb war ich heute auch wirklich und zum allerersten mal in einem kletterwald. praktischerweise gleich hier, quasi nebenan, auf dem hausberg (=neroberg). ich weiß noch nicht genau, ob ich ein großer fan davon werde, aber es war auf alle fälle ein bißchen aufregend, lustig, spannend und doch zu bewältigen (so sah es bisweilen nämlich gar nicht aus). ok, es war der super-duper-anfänger-parcour, dennoch genug herausfordernd für mich. auf so ganz wackeligen dingern fühle ich mich nämlich nicht so wohl. danach ging es dann noch bei sonnenschein und auf festem boden durch den wald. und schließlich verfroren und hungrig nach hause. jetzt ist mir ein bißchen kalt, müde bin ich auch, und die häkelei will einfach nicht so richtig klappen. aktuell häkle ich immer unterschiedliche neue fehler in die letzten 2 reihen, die ich dann wieder auftrenne. auch so eine möglichkeit, sich die zeit zu vertreiben.

noch ein kleines update zum mantel: ärmel fertig, linkes vorderteil angefangen.

Sonntag, 17. Oktober 2010

ein traum in schokolade

...soll es werden. das modell 28 (seite 23) aus der fatto a mano 177. das original-garn, carpe diem von lang, ist ein traum in weich (naja, bei merino/alpaka auch kein wunder), ein wunder an lauflänge (90m/50g und nadelstärke 6) und ergibt ein phantastisch gleichmäßiges strickbild.
seit dienstag habe ich nun die maschenprobe und den ersten ärmel gestrickt, der zweite ist in der mache. blöderweise unterscheidet sich meine maschenprobe immer, immer, immer von den angaben der banderole und auch vom fertigen gestrick. so wie es aussieht, muss ich xl stricken, um l zu bekommen, habe mich aber auch für eine 5er nadel entschieden, da mir das gestrick mit der 6er nadel einfach zu lappig wurde.
bei meinem tempo wird es wahrscheinlich frühling, bis ich ihn tragen kann, allerdings hätte er mir heute schon gute dienste auf dem neroberg (bild) geleistet.
und wenn das licht mal wieder reicht, gibts auch bilder vom gestrick.


@lunacy: mit der spinnenmütz ist es dasselbe. noch kein foto, aber ich trag sie gerne =)

Dienstag, 12. Oktober 2010

messegestrick


die letzte woche bescherte mir 8 buchmessentage. inkl. auf- und abbau. es war anstrengend, ein bißchen aufregend, mit viel besuch von lieben freunden und guten gesprächen (nicht nur über bücher).
jeweils auf dem weg zur und von der messe wurde langsam, aber stetig die spinnenmütz fertig.
auch so ein "will ich machen ding" aus backnang. im buch
stilvoll stricken von annette danielsen war sie mir nämlich nie aufgefallen, erst am isager-stand in backnang.
meine wurde grau, grau, petrol. und ist leider kappenartiger als ich wollte. die nächste also dann in l (und da von den garnen noch genug übrig ist, ist das ja auch kein problem). allerdings sind hier heute 20 knäule carpe diem von lang eingezogen und um die muß ich mich nun einfach zuerst kümmern...

edderkopp in größe m aus: stilvoll stricken von annette danielsen, isager alpaca 1, col. 402 & isager alpaca 2, col. 402 und 20 , nadeln 3.5, gestrickt 04.-11.10.2010.

Freitag, 8. Oktober 2010

strickkaninchencontent



...schwierig, aber nicht unmöglich (fotos ©yves paul scherer)

strickkaninchen von schmeebot, zitron trekking 6-fach, col. 1700 , nadeln 3.0, gestrickt 02.-03.10.2010.

Samstag, 2. Oktober 2010

cable twins


was eine halbe nadelstärke so ausmacht: socken aus 6fach wolle gehen mindestens dreimal schneller als die gemeine 2.5er-socke. nicht wirklich logisch, eher so ein phänomen...
innerhalb einer woche wurden nun zopf-zwillinge in wollweiß fertig. mit einmal zopf nach links und einmal nach rechts, sozusagen
cable twins.
das garn dafür habe ich in backnang gekauft, also auch noch ein richtiges souvenir-projekt.

billes
socken #2, inspired by simply ginny socks, zitron trekking 6-fach, col. 1700 , nadeln 3.0, gestrickt 25.-30.09.2010.