Sonntag, 24. Oktober 2010

kleine und große abenteuer



das schöne sonntagswetter ließ keine ausrede gelten und deshalb war ich heute auch wirklich und zum allerersten mal in einem kletterwald. praktischerweise gleich hier, quasi nebenan, auf dem hausberg (=neroberg). ich weiß noch nicht genau, ob ich ein großer fan davon werde, aber es war auf alle fälle ein bißchen aufregend, lustig, spannend und doch zu bewältigen (so sah es bisweilen nämlich gar nicht aus). ok, es war der super-duper-anfänger-parcour, dennoch genug herausfordernd für mich. auf so ganz wackeligen dingern fühle ich mich nämlich nicht so wohl. danach ging es dann noch bei sonnenschein und auf festem boden durch den wald. und schließlich verfroren und hungrig nach hause. jetzt ist mir ein bißchen kalt, müde bin ich auch, und die häkelei will einfach nicht so richtig klappen. aktuell häkle ich immer unterschiedliche neue fehler in die letzten 2 reihen, die ich dann wieder auftrenne. auch so eine möglichkeit, sich die zeit zu vertreiben.

noch ein kleines update zum mantel: ärmel fertig, linkes vorderteil angefangen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen