Samstag, 24. April 2010

socken für die schokoladenseiten des lebens


nachzureichen sind noch die socken aus dem zauberball. schlicht und ergreifend und auch schon verschenkt. besonders wurden sie,
  • weil sie für eine ganz liebe freundin gestrickt wurden und in jeder masche ein guter wunsch steckt
  • weil sie in berlin beim stricktreffen fertig wurden. war ganz toll bei euch!
  • weil sie aus einem zauberball gestrickt wurden (jetzt ich also auch mal)
mir gefallen beim zauberball besonders die crazy-varianten (hier: schokoladenseite), aber das knäuel hatte für meinen geschmack etwas zu viel grau in grau-töne (die habe ich dann kurzerhand "ausgelassen") und ich rätsle noch ein bißchen ob der namensgebung deswegen (allerhand brauntöne hätte ich ja noch verstanden).

wie es mit mir und meinen maschenproben übrigens weiterging, was stricken mit traumabewältigung zu tun hat und über die kunst des dreisatzes, alsbald an gleicher stelle.

socken, schoppel zauberball, col. schokoladenseite, nadeln 2.25, gestrickt vom 11. bis 16. april 2010.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen