Sonntag, 7. März 2010

neues




neues gibt es im lager und auf den nadeln.
ganz ungeplant, aber umso herzlicher begrüßt, die drei neuen aus der kategorie: socks, socks, socks. von oben nach unten im schnelldurchlauf:
01. das überraschungsgeschenk von wiebke: opal blätterwald - mein erster strang aus der handgefärbt-kollektion von opal und genau meine farben (für das foto kurzerhand verknäult).

02. der dritte und eigentlich letzte strang aus dem 3-monats-sock-club von the knitting goddess
in der farbe crocus und mit 20% bambus (ich hab aber schon wieder für drei monate verlängert)

03. ein strang fairy feet (50% merino, 50% tencel superwash) von sheepaints, der mich von der verlegenheit befreit, langweilige graue socken stricken zu müssen, denn mit dieser farbe und diesem glanz und dieser weichheit werden das nun die schönsten grauen socken der welt. und ich habe gleich mal voll elan gewickelt und angeschlagen (die grauen socken werden nämlich schon lang gewünscht).

für das muster habe ich mich von den heelless sleeping socks aus dem buch knitting vintage socks inspirieren lassen. ich wollte ein einfaches muster nur mit rechten und linken maschen, aber dieses paar wird natürlich eine richtige ferse bekommen und das muster wird auch nur vorne gestrickt.
also eher schlicht insgesamt, aber ich denke, dass das garn das gut verträgt.

und nach langer abstinenz habe ich auch wieder richtig lust auf socken.

Kommentare:

  1. das opalgarn finde ich traumhaft schön - und der name des krokusgarns ist sehr treffend.
    linnea

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde den Krokus eine Augenweide. Ich stehe ja eh so auf mehr was buntes.

    LG Susi

    AntwortenLöschen
  3. Die Stränge sehen toll aus, klasse Farben und die grauen Socken sehen auch schon sehr vielversprechend aus.
    Viel Spaß beim Socken stricken.
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Wolle, mal sehen was dabei rauss kommt!

    AntwortenLöschen