Sonntag, 13. Dezember 2009

der dritte und kein bißchen weihnachtlich

so unweihnachtlich, wie dieses bild aussieht, so fühl ich mich gerade auch. obwohl - immerhin gab es gestern erste, große, weiße flocken und ein wunderbares geburtstagsfeier-feuer in einer kalten dezembernacht. und ich habe meine erste kerze gezogen, aus bienenwachs (sehr duftend, spannend, geduldsfördernd und ich würde es gerne nochmal ausprobieren) - zwar etwas krüppelig, aber für ein erstlingswerk durchaus passabel, wie ich finde.
dennoch setzt mich dieser 3te advent eher unter druck als dass weihnachtsvorfreude sich einstellt.
das liegt auch daran, dass ich erhebliche geschenkeverspätung habe und das nicht nur bei weihnachts-, sondern auch bei geburtstagsgeschenken, die alle nächste woche fällig sind:
die angefangene socke zeugt davon. am mittwoch brauche ich 2 davon. also noch schnell die spitze gestrickt und die 2te angeschlagen.
schon am letzten wochenende fertig geworden und eine typische übersprungshandlung (was strick ich auch im dezember für mich selber!?): der dicke aus 200g mille colori big von lang und 8er nadeln (aber noch immer nicht anständig in szene gesetzt).
die nächste woche verspricht also zwei geburtstagskinder, eine weihnachtsfeier, letzte geschenkeunternehmungen, und stricken auf den letzten drücker...
*seufz*

1 Kommentar:

  1. Ich kann dir das ein wenig nachempfinden. Auch mir fehlen noch 2-4 Weihnachtsgeschenke und solangsam gerate ich auch in Stress. Diese Woche steht noch die Weihnachtsfeier an, aber dafür muss ich Gott sei Dank keine Geschenke haben. ;-)
    Ich hoffe, dass sich die letzten Geschenke noch finden lassen und auch die letzten Geschenke auf den Nadeln noch rechtzeitig fertig werden, bin aber guter Dinge.
    LG Anja ich drücke die Daumen, dass das bei dir auch alles noch klappt.
    Die Kerze ist übrigens schön geworden, eben selbstgemacht.

    AntwortenLöschen