Donnerstag, 2. April 2009

kolibri waves



für francine, mein pal beim dritten ravelry scarf exchange habe ich den ersten sommerschal auf dem knitters loom gewebt. da sie in südfrankreich lebt, war nicht unbedingt ein warmer, wolliger schal gefragt, eher etwas, das den mistral abhält oder an kühleren abenden hilfreich ist. und ich wollte gerne mal ein bändchen/sommergarn verweben.
entschieden habe ich mich dann für einen viskose/leinen/baumwoll-mischung von wolle rödel: vicolino in der farbe colibri (bronze, grau, hellblau, grün) mit schönem glanz und nicht ganz so glatt. verwebt wurde mit 30 fäden auf 10 cm, was das gewebe gewollt locker werden ließ (zwischendrin ich hatte schon bedenken, daß das ganze später recht rutschig sei, aber nach dem waschen hat es einen tollen griff bekommen und fällt auch sehr schön).
mit ca. 175g ist auch es noch leicht genug und wurde etwa 25 x 210cm groß.

was mich beim weben immer ein bißchen aufhält, ist das kette schären (wie es scheint ein allg. "problem"): wie lang soll sie sein, wie breit, stimmt die spannung überall...aber wenn der webrahmen dann vorbereitet ist, macht das weben sehr viel spaß und geht bei einem 30/10er kamm auch ziemlich schnell. für die nächsten projekt liegt hier auch schon garn und eine idee dazu gibt es auch. mal sehen, wann ich es diesmal mit der kette schaffe...

colibri waves, 175g (350m) wolle roedel vicolino, ashford knitters loom, 30/10, gewebt vom 10. -15. märz 2009

1 Kommentar:

  1. Wunderwunderwunderschön! Ein Tag, wenn ich mal das Spinnen mit dem Rad endlich kann, werde ich auch mal das Weben ausprobieren. Was ich soweit von dir und anderen in Ravelry gesehen habe inspiriert mich sehr :)

    AntwortenLöschen