Freitag, 31. Oktober 2008

happy halloween witch

pünktlich fertiggestellt - sozusagen wieder eine punktlandung: eine kleine hexe nach dem wundervollen tutorial von purlbee.
mehr dazu mit besseren fotos - jetzt erst mal ein happy halloween weekend euch allen!

Montag, 27. Oktober 2008

punktlandung



schon von anfang an hatte ich das dumpfe gefühl, dass es eine nicht sooo gute idee sein könnte aus knapp 300m colinette jitterbug ein paar zopfsocken in größe 40 zu stricken. als dann aber die erste socke genau 47g wog, war ich doch guter dinge, dass alles ein gutes ende nehmen würde.
gestern morgen jedoch, auf dem halben weg zwischen ferse und spitze, traf mich die erkenntnis, dass es doch knapp werden würde, sau-knapp sogar.
genauer gesagt: es würde nicht reichen. da ich aber ein ungeduldiger mensch bin und neugierig dazu, habe ich zum einen weitergestrickt (immer das restliche knäuel kritisch im auge) und zugleich versucht über ravelry noch ein paar meter zu ergattern (dies leider ohne jeglichen erfolg). in der halben spitze war es dann soweit. und da es wirklich nur um ein paar meter ging, habe ich am fuß 8 reihen (ein mustersatz) weniger gestrickt, die 2te socke mit garn der ersten socke fertiggestrickt, dann wieder bei der ersten den letzten mustersatz eliminiert und die spitze neu gemacht. nun haben die beiden eher größe 39,5, sind aber komplett und passen. ufz.
somit wird es in diesem socktober immerhin dieses eine paar geben. die details: zopfsocken á la tausendschön, colinette jitterbug, col. raphael, nadeln #2.5, 18. 09. - 26. 10. 2008

Samstag, 25. Oktober 2008

ein herbsttag in der pfalz




genauer gesagt in freinsheim und großkarlbach mit wundervollem wetter, leckerem kaffee und kuchen, stadtmauernspaziergang, toskanisch anmutenden gärten, hühnern statt spatzen und das ganze in nettester verwandtenumgebung. richtig schön wars!

Freitag, 24. Oktober 2008

wolle & papier


schon letzte woche und auch diese gab es viel neues auf dem buch- und zeitschriften-sektor hier, aber auch wolle, wolle, wolle. und ich habe kein einziges anständiges foto davon...somit also heute abend alles unscharf und etwas farblos - sorry.
und da sich an der strickfront nicht wirklich fotogenes tut zuerst mal der stash:
v. l. n. r.: 2 stränge malabrigo lace sapphire magenta, die ich beim ravelry-bunny-swap - sowas gibts =) - von kimberly bekommen habe zusammen mit einer kiste voller schöner sachen, die jedes hasenherz höher schlagen ließen. das kleine kaninchen liebt seinen sisalball.
dann gab es mit pischi einen privaten sock-that-rocks vs. wollmeise-tausch. quasi ein kleiner clash of the titans: kräuterbeet gegen flowerpower. mein erster strang str - klasse zeug! da freue ich mich schon sehr aufs stricken....
frau wollball wiederum lenkte den blick auf das örtliche angebot und bei solchen farben und dieser qualität (merino, seide) kann ich einfach nicht widerstehen: 3x conseta von schewe in grün-braun-tönen zum weben. bei ravelry habe ich eine großaritge version in blau/violett-tönen gesehen, allerdings ist mir ein dochtgarn als kette noch zu unsicher - bleibe ich halt bei streifen.
und dann gab es noch eine spontane wollsuchtbestellung von teilen des meet to knit - schließlich sollte das debbie bliss heft nicht alleine reisen und da wanderte noch ein harry potter knäuel, ron, ein. ich muß unbedingt mehr socken stricken, fällt mir da auf...
sodele - es gab auch neue bücher und magazine, der spätherbst ist da ja immer besonders dankbar. beispielsweise finde ich die neue verena richtig klasse: unterhaltsam, nett zum schmökern und unterstützenswert. in der neuen brigitte finde ich auch das eine oder andere ganz hübsch und somit wurde sie auch kurzerhand erworben. länger geplant waren das book of yarn und das debbie bliss-heft. um beide bin ich länger herumgeschlichen und nun gab es günstige gelegenheiten.
neben all diesen guten ideen stricke ich am roten mohairpulli und am da vinci (anfang chart 5) und bin guter dinge. und da ich morgen kurzerhand in die pfalz ausflügele, sind 2 stunden zugstrickzeit schon gebongt.

Montag, 20. Oktober 2008

mohair again

ich war doch recht lange mohair-abstinent. nach dem hochzeits-victoria-kid-silk-gestrick vor 2 jahren hatte ich mir eine mind. 12-monatige pause verordnet und auch ohne jegliche wehmut 24 monate lang durchgehalten. es mangelte mir an nichts: da gab es tweed-garne, alpaka, seiden-gemische, soja-fasern, baumwolle, merino, leinen...
aber nun muß ich doch gestehen, dass ich mohair-stricken wirklich mag (wußte ich schon gar nicht mehr). die kid melange macht aber auch spaß und das glatt rechts in runden ist gerade genau das richtige für müde abende auf der couch (
als gegenprogramm zum da vinci als ganz großartig).
da ich ja kein freund von nähten bin, wird alles in runden gestrickt und lediglich die ärmel eingesetzt.

das ganze soll mal das titelmodell der rebecca 37 werden, das auf dem cover so komisch aussieht, aber im lanaiolo so klasse daherkam, dass ich mich spontan zum stricken entschied. der pullover wird ein leichtgewicht: gerade mal 125-150 gr. bündchen und kragen werden mit doppeltem faden gestrickt, alles andere einfädig und daher eher transparent. hach - ich freu mich schon, auch wenns noch a bißl brauchen wird...

Sonntag, 19. Oktober 2008

*froi*

ganz herzlichen dank für all die komplimente hier, bei ravelry und auch persönlich zum blauen schal - das hat mich sehr gefreut und ermuntert weiterzumachen. ein neues buch zum thema, nämlich kreativ weben habe ich mir gleich besorgt und das nächste projekt nimmt langsam gestalt im kopf an...

Freitag, 17. Oktober 2008

wollbindung²

4 tage und zwei meter später inkl. aller typischen anfängerfehler: ich habe ein bißchen mit den seitlichen kanten gekämpft (das wurde nach anderthalb metern deutlich besser), aber immerhin ist er an beiden enden und auch mittendrin immer gleich breit. mit was ich aber gar nicht gerechnet habe, war die unterschiedliche dichte des gewebes. das ist mir erst aufgefallen, nachdem ich alles vom webrahmen genommen hatte: am anfang schön lose und im letzten drittel eher strenger. da habe ich nun beschlossen, dass das den persönlichen style unterstreicht.
insgesamt habe ich bei meinem ersten projekt ein menge gelernt und die sache mit dem meister und dem himmel hat ja doch einen wahren kern.
nun suche ich mir neue garne und ideen und werde es nochmal wagen - mit allen guten ideen und erkenntnissen im hinterkopf. und ab nun hat die wollbindung eine neue dimension.

Sonntag, 12. Oktober 2008

erste schritte

bislang sieht es noch tragbar aus...
irgendjemand tipps für eine straffe seitliche kante?

ein anfang

zwar weiß ich noch nicht genau, wohin das hier führen wird, aber der anfang ist mal gemacht. und da der mensch mit seinen aufgaben wächst, wird gleich mal geklotzt statt gekleckert:
ein großes tuch soll es werden, ca. 30x200cm, und für das anfängerstück habe ich nun doch für eine bambus-seiden- (schuß) und bambus-mohair-mischung (kette) von sheepaints gewählt (wie praktisch, wenn man seine woll-dealerin donnerstags noch zum stricken trifft). das garn ist ein bißchen elastisch und ich hoffe auf diese positiven eigenschaften, um die typischen anfängerfehler (ungleichmäßig gespannte kette und zu fest gezurrter schuß) auszugleichen.
außerdem ist das kette-aufziehen ein bißl langweilig....aber es wird ja noch spannend...wenn ich dann mal fertig bin damit...
schließlich möchte ich hier noch die ersten zentimeter heute präsentieren.

Samstag, 11. Oktober 2008

netz? doppelter boden?

lifelines - wer braucht schon lifelines, wenn er stattdessen 2 tage lang auftrennen und den verlorenen umschlägen hinterherjagen kann. ich vermelde also, dass ich beim da vinci nun wieder im chart 4 / row 116 stecke und die anzahl der maschen stimmt (ab und an zählen lohnt sich). immerhin nur 12 reihen verloren.
da stricke ich doch gleich mal ohne lifeline weiter...

Freitag, 10. Oktober 2008

mehr über...


...das kaninchen, das plakat und ein magazin ganz in orange.....
hier.
und wer mag, kann kommentieren und bekommt dann eins zugeschickt (ein magazin, kein kanin).*
und das eeschen ist ja schon ein alter hase im fotostudio - hat es ganz großartig gemacht.
*angebot gilt im oktober 2008

Montag, 6. Oktober 2008

herbstanfang im paradies

der oktober startete strick-und wolltechnisch ganz groß (und das recht spontan und ungeplant).
angefangen hat alles pünktlich vor sechs tagen mit dem
da vinci kal. die garnprinzessin wies ja netterweise noch darauf hin und sofort verfiel ich am donnerstag dem rätselfieber. mit tatkräftiger unterstützung von lena (clue #1), elke (#2), mir selbst (#4, 5) und den miträtslern auf ravelry (#3,6) wurden alle 6 hinweise aufgelöst und am abend dann auch gleich mal angeschlagen. ich habe mich für das malabrigo lace col. velvet grape aus köln entschieden (endlich mal ein lace-garn in meinem stash mit passender lauflänge und genehmer farbe) und da ich das lange wochenende für einen 4-tages-trip in die bayerische heimat genutzt habe, bot der donnerstag auch gleich ausreichend strickzeit im zug für guten fortschritt (chart 2 und 3). seit der mystery stole habe ich so eine kleine shawl-phobie, aber hier bin ich sehr guter dinge, die muster sind sehr gut zu merken und man muß nicht immer am chart "kleben", sondern kann die reihe meist ganz gut durchstricken. somit hoffe ich, dass sich dieses projekt nicht als endlos erweisen wird. und falls ich im dezember immer noch dran stricke, dürft ihr mich ankündigungsweltmeisterin schimpfen!
(nachdem ich das hier geschrieben hatte, habe ich justament einen fehler in den ersten reihen von chart 4 entdeckt. wurde allerdings schon geribbelt, die maschen wieder aufgenommen und neu gestrickt. #puh!)


der freitag stand dann ganz im zeichen des spinnens bei
maria. da sie gerne mal handspindeln wollte, habe ich ihr aus meinem fundus ein kleines einsteigerset zusammengestellt und mitgebracht. nun wird im hause cartalana fleißig gesponnen und die ersten meter sahen schon sehr gut aus - ich sehe sie schon ende des jahres im selbstgesponnenen aran-jäckchen =).
und auch maria hat mich sehr verwöhnt und mir einen schulwebrahmen leihweise zur verfügung gestellt. 1000 dank nochmal! spätestens am nächsten wochenende wird die kette aufgezogen und ich habe hier schon 2 knufflige knäule liegen, die dann verwebt werden sollen - ganz schön aufregend das ganze und mein herzenshüter ahnt noch nichts von seinem glück und meinen plänen (2,5m kette, da werde ich hilfe brauchen...)


am samstag schließlich hatte mich katharina vom lanaiolo zum strickfrühstück in ihren laden eingeladen. es gab wunderbaren kaffee, feine croissants und leckere marmelade, ein bequemes sofa, viel wolle zum beschnuppern, befühlen und mitnehmen und viel ganz entspannte strickzeit - ein echter luxus. das wetter war gemütlich schlecht und regnerisch und ich habe es sehr genossen in so netter atmosphäre zu stricken.
ganz lieben dank nochmal für die nette einladung!
ich habe fleißig am roten mohair-pulli gestrickt und gleich noch was mitgenommen für die nächsten projekte: nämlich violette baby alpaka von lang für den geplanten web-schal und 2 knäuel kid silk haze in jelly, die zusammen mit dem nixenhaar verstrickt werden sollen. das grün harmoniert wunderbar zusammen.
jetzt brauche ich nur mehr zeit, zeit, zeit - lust zum stricken und weben und spinnen habe ich massig.