Montag, 29. September 2008

nixenhaar

der september neigt sich dem ende zu und mit dem beginnenden oktober sind es noch genau 6 wochen, in denen ich ein adrettes, ansprechendes und außergewöhnliches artyarn für mein d-a-y-s-pal zaubern kann.
höchste zeit also, das spinnrad anzuwerfen und wieder in übung zu kommen. die am samstag versponnene
wensleydale durfte genau einen tag auf der spule lungern, bervor sie mit nähseide und rocailles verzwirnt wurde. heraus kamen 95m nixenhaar bestehend aus 46g wensleydale, 200m nähseide und einer menge rocailles (was war dieses fädeln mühsam!). wie man sieht, ist die ganze sache durchaus künstlerisch angehaucht, aber auch hier gilt: übung macht die artyarn-meisterin =)
inzwischen wurde noch 50g wolle/seide von sheepaints versponnen (feines zeug - weitere 50g sind noch da), eine bestellung bei wollknoll aufgegeben (nachschub) und ein erster versuch mit den leicester-locken scheiterte (als der verzwirn-lace-faden auf den ersten 10m 5mal gerissen war, ließ ich es gut sein). es bleibt also spannend...

Kommentare:

  1. Oh wow!
    Das sieht lecker aus und macht richtig Lust auf's Spinnen! Ich will heim an mein Radl!!! Ich bin gespannt, was du noch so zauberst!

    Schneeschaf

    AntwortenLöschen
  2. In echt sieht die Wolle genauso fantastisch aus! Ich bin mal gespannt, wann ich mit meinem neu erworbenen Spinnkönnen so schöne ergebnisse bekomme...
    Toll war´s gestern! Liebe Grüße von Maria

    AntwortenLöschen
  3. Das Nixenhaar sieht zauberhaft aus, da fühlt man es direkt in den Fingern jucken.

    Kennst Du übrigens das hübsche kleine Tool hier? Das macht das Leben ungemein viel einfacher finde ich:

    http://crystal-creative.com/professionelle-zentrifuge-fuer-roccailes-p-2532.html

    AntwortenLöschen