Sonntag, 13. Juli 2008

ein samstag in bad soden

silke lud gestern zum filzen im hof - und obwohl sich das wetter mit regengüssen und einer gewissen kalten schulter präsentierte, hatten wir einen großartigen nachmittag und abend!
der hof war umsichtigst mit zeltdächern und einer sonnenplane bedacht worden, eine große und farbenfrohe auswahl an fasern stand bereit und silke ist eine großartige, geduldige und immer ansprechbare lehrmeisterin (ganz herzlichen dank für diesen schönen tag bei euch!!), sodass wir alle feine kleine oder auch große projekte fertigstellten: es gab filzplatten für künftige taschen, filzperlen und schnüre und es wurde hohlformgefilzt. ich habe mich für eine hohlform entschieden (inspiriert von der dame ramone ), die nun an einen grantapfel erinnert:

granatapfel, 14cm hoch und 12,5 cm breit.

es hat soviel spaß gemacht, besonders das beherzte durchwalken und formgeben. danach waren die hände eher schwimmhäutig, aber das filzerherz sehr glücklich.

schließlich wurde noch flugs der letzte rapport am
saxon braid gestrickt, damit lena sehen konnte, wie die 5 maschen am rand fallengelassen wurden, die jetzt die seitlichen fransen bilden (sie ließen sich auch vortrefflich aufdröseln). ich habe dann noch die fäden vernäht und nun wartet das gute stück auf ein entspannendes bad am nachmittag:

saxon braid (knitting on the edge), 4 knäuel lana grossa eco, nadeln #6, 20cm x 175cm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen