Sonntag, 4. Mai 2008

verzwirnungen und frühlingssocken

was für ein wochenende!
6 stunden ruhen ist genug (habe ich gerade beschlossen). also wurde gerade spule 1 mit spule 2 verzwirnt. der rest von spule 1 kam auf die haspel und ruht dort nun weiter und damit es dem rädchen nicht langweilig wird, wurde gleich noch ein bißchen braunes namenloses versponnen - dünn und langsam. sehr angenehm. das rädchen und ich waren glücklich. allerdings ist nun noch eine spule frei...vielleicht sollte ich das namenlose weiße auch noch verspinnen, dann könnte man das wiederum verzwirnen...

trotz aller spinnerei wurde an diesem sonnigen wochenende auch gestrickt und endlich sind die primaverasocken fertig. eigentlich habe ich pro socke nur je ein grillwochenende gebraucht: eines ende februar und nun dieses. zwischendrin hatte ich keine lust. dabei ist das muster hübsch, motivierend und simpel - insgesamt sehr empfehlenswert.
die wolle ist ein handgefaerbt-strang, den ich kaktusblüte getauft habe (viel rot, pink, grün, gelb), nadeln 2,25 mm.

und nun? ich geh mal das weiße namenlose testen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen