Dienstag, 27. Februar 2007

die 8.

dienstags-wollschaf-frage 09 | 2007

Wie wascht ihr eure fertigen Werke?
Socken wasche ich meist in der Waschmaschine aber traut ihr euch das auch bei Pullovern?
Und wascht ihr eure Socken per Hand?
Trocknet ihr die Pullover liegend oder hängt ihr sie auf?

selbstgestrickte socken kommen bei 40° in die maschine und dann auf die leine. ich muß aber gestehen, dass ich meine baumwoll-socken auch schon mal in den trockner geworfen habe und das haben sie prächtig überstanden.
alles andere kommt ins wäschenetz, ins wollprogramm samt wollwaschmittel und wird dann liegend getrocknet. handwäsche kommt auch mal vor, dann wird das nasse teil in ein großes handtuch gerollt, behutsam ausgedrückt und ebenfalls liegend getrocknet.

Montag, 26. Februar 2007

kurz angestrickt


sabis selbstgefärbte sockenwolle - kurz angetestet...und dann konnte ich fast nicht mehr aufhören =)

Donnerstag, 22. Februar 2007

some news

ein neuer halswärmer und potentielles lieblingsstück ist endlich fertig. bei nadelstärke 8 habe ich ein flotteres ergebnis erwartet, aber es gab zuletzt wenig strickzeit.
hier die harten fakten:
270 g mix up von lana grossa col. 120 / lilmeliert, 2,20m inkl. fransen, der rand jeweils im perlmuster (ca. 40cm) und in der mitte kraus rechts mit einfachen umschlägen.
ich schlinge meine schals gerne mehrfach um den hals und dafür ist er perfekt. farbe ist schön, die wolle hat mich ja schon so lange angelacht und schals oder tücher kann ich ja nicht genug haben.
passend dazu ging es am letzten dienstag los mit knit-n-sip 02 zu dem thema schal & tuch.
ich habe schon ideen gesammelt und muß mich jetzt nur noch entscheiden, was davon meinem pal gefallen könnte. meine eigenes pal hat sich auch schon bei mir gemeldet (*wink*) und ich bin ja doppelt gespannt, wie diese zweite runde werden wird. schließlich war die erste runde im letzen herbst schon toll und nun soll es zumindest ebenso schön werden.
und auch die nächsten strickprojekte wollen geplant werden: der lizard ridge wartet auf wollnachschub, das 2te dishcloth liegt bereit und dann sind da ja auch noch die anemoi-mittens sowie die 2te auftragssocke. wieso habe ich eigentlich das gefühl, ich müßte wolle kaufen und etwas ganz neues anfangen?

Dienstag, 20. Februar 2007

die 7.

dienstags-wollschaf-frage 08 | 2007

Nehmen wir an es gäbe einen deutschen Webshop, der ausschließlich Strick- und andere Handarbeitszeitschriften aus aller Welt als Einzelexemplare und nicht (nur) als Abo, verkauft.
Und zwar für - sagen wir mal - maximal 2 EUR mehr als der in Euro umgerechnete Originalpreis wäre.

Welche Zeitschriften - egal woher, auch wenn sie in Deutschland nicht geführt werden - würdet ihr dort gerne kaufen können und warum gerade diese?

wäre toll so ein shop - kaum auszudenken...
iwk, vogue knitting oder mal ein rowan-heft, aber aber auch knitscene oder knitsimple mag ich. ich würde auch nicht immer alle hefte bestellen, aber ausgewählt und je nach inhalt wäre so eine möglichkeit schon großartig.
gerade warte ich ja auf die spring-ausgabe der iwk, aber die läßt natürlich auf sich warten, dabei habe ich mich schon in eine strickjacke verguckt und zudem (unter umständen) sogar die passende wolle im stash.


Montag, 19. Februar 2007

spinning 01

andrea lud gestern zum spinntreffen in ihre küche und wir haben doch tatsächlich zu acht mit 3 spinnrädern und diversen handspindeln alle platz gefunden und auch kater merlin fand immer noch einen leeren stuhl für ein schläfchen inmitten der menge.
wild entschlossen hatte ich auch nur fasern und meine handspindel dabei, damit ich mich ja nicht ins stricken flüchten konnte. und aus den bunten space-strängen, die mir silke geschenkt hatte, sind dann auch wirklich niedliche kleine handgesponnene und fachfraulich abgehaspelte (nun weiß ich auch, was ein knitty noddy ist) stränge geworden. es war genau die richtige probiermenge: noch nicht gewogen, aber jeweils etwa 15-17m und wie man von rechts nach links sehen kann, habe ich mich durchaus qualitativ etwas steigern können. nur ans rad will ich nicht so wirklich, auch wenn lena schon so aufmunternd guckt und meint, das wäre ja alles kein problem...
gerade habe ich mir überlegt, das ein 50g-strang ein schönes nächstes handspindel-ziel wäre und ich habe ja noch ein bißchen material =)
hier gibt es noch richtig schöne impressionen und das war einer von den tagen wie ich sie täglich haben könnte: einfach schön und spaß hats gemacht! VIELEN LIEBEN DANK ANDREA!


Sonntag, 18. Februar 2007

new & exciting

little time to knit but a lot of new and inspiring stuff:
  • wonderful birthday-present fibers from sabi & silke waiting to be spun by myself
  • my brandnew weekend knitting (one of my alltime favourite knitting books) and now i got my own copy of it from my meet-to-knit-friends and knitting-companions as birthday present.
  • the lovely stitchmarkers in green and lilac jen sent to me because of the swap-bot-stitch-marker-swap.
  • a fantastic hand-dyed skein of sabis sock-yarn.
  • and today we will meet to spin! so i´m off with all my fibers and my spindle....

Dienstag, 13. Februar 2007

die 6.

dienstags-wollschaf-frage 07 | 2007

Nehmt ihr regelmässig an Stricktreffs teil? Falls ja, was gefällt euch daran? Falls nein, gibt es in eurer Nähe keinen oder sind eure Erfahrungen damit nicht so toll?

seit fast einem jahr bin ich beim meet-to-knit in frankfurt dabei und möchte es auf keinen fall mehr missen: ganz tolle mit-strickerinnen und freundinnen, wunderbare und immer neue anregungen und ideen sowie lustige abende, die das stricken noch viel schöner machen.
früher als ich noch allein zu hause vor mich hin strickte, war es nicht halb so inspirierend. zwar bietet die blog-szene auch viel, aber das richtige zusammenkommen und stricken ist in so einer runde noch viel schöner.

Montag, 12. Februar 2007

Freitag, 9. Februar 2007

in-between

mein ehemals als schneller mit nadeln nummer 10 gestarteter schal entpuppte sich als kleine diva und wollte zunächst nicht so wie ich. nach diversen versuchen mit verschiedenen nadelstärken und mustervarianten (kraus rechts, mit umschlägen, diagonal gestrickt, in 8er und in 10er nadeln) gefällt mir nun das perlmuster mit 8er nadeln am besten.
zwischendrin lenkt mich nur immer wieder oberinspektor chen ab, weswegen der schal noch ein bißchen brauchen wird - *zwei seelen wohnen ach in meiner brust*
ZUDEM
starteten lena und ich vor 2 tagen die neue runde knit-n-sip 02. dieses mal zum thema schal und tuch sowie ein bißchen kleiner als beim ersten mal. trotzdem hält mich der neue blog ein bißchen auf trab - kann mir jemand mal verraten, warum bevorzugt die myblog-links nicht funktionieren? ich weiß es nicht....

Dienstag, 6. Februar 2007

perfetto!

Your Inner European is Italian!

Passionate and colorful.
You show the world what culture really is.
Who's Your Inner European?


mein vorletzter post scheint ja den nerv der zeit getroffen zu haben. mich erreichten zudem zahlreiche nachrichten begeisterter, innerhalb von zehn fragen eklatant verjüngter menschen, die nun mit glänzenden augen wieder in die zukunft sehen. ich dagegen furchte sorgenvoll meine nun 32-jährige stirn und werde nun in mich gehen.
um das ganze wieder ins rechte lot zu bringen, habe ich mich an weitere tests gemacht und bei obigem ergebnis fühlte ich mich dann doch gleich heimisch. ich bin gespannt auf eure ergebnisse!

die 5.

dienstag-wollschaf-frage 06 | 2007

Ich bin gerade beim Sockenstricken. Dabei hab ich schon 2 verschiedene Bündchen probiert und bin etwas unsicher. Entweder die klassische 1M re und 1M li im Wechsel - Variante, oder 2M re und 2M li, oder was völlig anderes? Wie macht ihr eure Bündchen und wieso gerade auf diese Art
(außer die Anleitung will es so)? Welche Erfahrungen habt ihr mit den unterschiedlichen Varianten gemacht?

ich mache das eigentlich davon abhängig, wie der rest der socke aussehen soll. standard ist 1x1. besonders schöne finde ich auch 1 re verschränkt, 1 li. es gab aber auch schon ein paar socken komplett in 3x3. ansonsten je nach anleitung.

Sonntag, 4. Februar 2007

ohne worte

You Are 31 Years Old


30-39: You are a thirtysomething at heart. You've had a taste of success and true love, but you want more!

schöne tage

eine perfekte abfolge der ereignisse:
meet-to-knit, geburtstag und wochenende. das läßt einfach keine wünsche offen =)
den donnerstag-abend und zugleich meine letzten stunden als thirty-one-thing habe ich in reizender runde im teelirium verbracht, das zweifarbige stricken versucht und wollmöglichkeiten für die
anemoi-mittens gesucht. claudia hat mich auf eine schöne kombination mit schneeschafs selbstgefärbter wolle gebracht. dazu mehr, wenn es mehr zu sehen gibt...
außerdem hat sabi ihre
ballband dishcloths aus dem buch mason dixon knitting mitgebracht und ich bin gleich infiziert worden. gestern habe ich dann drei knäuel baumwolle in grasgrün, pink und rot erstanden und nach einem gemütlichen nachmittag auf dem sofa war das erste schon fertig. es wiegt 43g, wurde am abend noch verschenkt und ist total knuffig!
zusammen mit der baumwolle sind auch noch 6 knäuel mix up von lana grossa in "beere" bei mir eingewandert. die wolle hatte mir schon so lange gefallen, dass ich nun nicht mehr dran vorbeikam. silke ist ja mein vorbild für "immer mal wieder einen schal auf den nadeln" und die wolle ist einfach schön dafür: weich und flauschig und schöne farben und schell gestrickt. aus dem accessoires-heft von filati habe ich auf 8er nadeln den schal #10 angeschlagen: mit fransen, die enden in kraus rechts und das mittelteil mit dreifachen umschlägen.
zu guter letzt gibt es seit heute morgen eine neue generation maschenmarkierer in grün. wenn man ganz genau hinsieht, kann man ganz links einen fisch erkennen mit karabiner. eigentlich sind das ja nur 3 gekaufte einzelteile (fisch, karabiner und ein kleines kettenglied) und somit nicht die krönung der kreativität, aber niedlich isser trotzdem und paßt so gut zur schalwolle - nur eigentlich braucht man da gar nichts markieren =)

Donnerstag, 1. Februar 2007

technical wednesday

yesterday in the evening i started a little technical lesson -
do you remember? fabulous lena presented the fantastic anemoi mitten-pattern to me.
the pattern calls beside the color stranding (another challenge) for the tubular cast-on.
two skeins of merino from my stash, new 2,75 dpns, amelias perfect tutorial and the intention to discover another cast-on-method - and here we are:

now i will get some practice and one day - when i will have found the perfect yarn for my mittens - i´m able to start and follow you into the universe of color stranding and fair isle.