Samstag, 1. Dezember 2007

knitting in the box

seit dieser woche bin ich stolze besitzerin einer austermann black box. da sie von knitpicks in dieser form nicht mehr produziert wird, habe ich kurzentschlossen beim schneeschaf geordert, das noch wenige davon anbieten kann und 3 tage später war sie schon da.
es war wie weihnachten - ich bin total hingerissen von den möglichkeiten. zwar bin ich normalerweise jemand, der automatisch zu holznadeln greift, aber manches strickt sich auf metall einfacher, wie zum beispiel der letzte teil von meg´s schal (ging heute auf die reise). das ging viel flotter als auf holz und die nadelspitzen sind fast noch spitzer als die der addi lace nadeln.
schön ist auch, dass das system mit den neuen harmony-nadeln von knitpicks erweiterbar ist.
also ungeahnte möglichkeiten.
oben im bild schon zusammengesetzt ist das kürzeste der seile mit den 3,5er nadeln.
ich wollte mal den anfang vom swallowtail-shawl testen...

Kommentare:

  1. Hi,
    wie die black box wird von knitpicks nicht mehr produziert? Ich habe doch erst neulich das "interchangeable needleset" geschenkt bekommen? Die Austermann Box wird auch von knitpicks produziert, allerdings hat mir knitpicks mitgeteilt, dass sie vielleicht in Zukunft nicht mehr die black box für Austermann produzieren, da sie einen eigenen Vertrieb in Deutschland aufbauen wollen. ich kann mir aber nicht vorstellen, dass sie so einen "blockbuster" vom markt nehmen, oder doch?

    viele Grüße Conny

    AntwortenLöschen
  2. es wird sie nicht mehr in dieser form mit dieser hülle und den markierungsplättchen geben.also eine etwas abgespeckte version. ich war aber neben den nadeln auch auf die aufbewahrung scharf.

    AntwortenLöschen
  3. Also ich liebäugel ja mit den HarmonyWoods... mal sehen, vielleicht bringt sie ja das Christkind.

    Viel Spass mit der Box.

    AntwortenLöschen