Dienstag, 30. Januar 2007

die 4.

dienstags-wollschaf-frage 05 | 2007

Ich habe gerade ein paar glatt rechts gestrickte Socken in Arbeit. Bei gemustertem Garn ist klar, wann man mit der Ferse anfängt. Aber bei uni? Wie machen das die Anderen? Reihen zählen damit beide Socken genau gleich lang werden oder wie ich die zweite Socke einfach drauflegen und abschätzen? Das gleiche Problem besteht ja bei Pullovern wenn man glatt
rechts strickt?

ich bin da eine fanatische reihenzählerin =) nicht nur bei socken, sondern auch bei größeren strickstücken oder eben halsausschnittkanten. deswegen ist die zweite socke auch immer so langweilig und dauert auch länger, weil man eben immer zählen muß und die erste ja nur noch klont.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen