Montag, 31. Dezember 2007

zu guter letzt


...kam heute noch das wollerey-weihnachtspäckchen. andrea hat mich darauf gebracht und da ich die wollerey noch nicht kannte, habe ich das angebot genutzt. zum ausprobieren habe ich nun (von links nach rechts) je einen strang kaschubo (40% seide, 40% schurwolle, 20% kaschmir), peruba (100% babyalpaka) und schuretta (60% bouretteseide, 40% schurwolle) für feine kleine lace-projekte im nächsten jahr.

denn das soll es nun für dieses jahr gewesen sein. heute wird nur noch an der strickjacke gestrickt und alles weitere dann 2008.

allen freunden, besuchern und kommentatoren wünsche ich einen schönen silvesterabend und alles gute für das neue jahr! es war ein schönes jahr bei la wollbindung mit euch - vielen dank!
und prost!
eure kiki

Sonntag, 30. Dezember 2007

best of 2007 - a knitting meme

originally from knit lit

1. your best FO of the year:


2. best FO of the year made by a blog you link to
claudias simple knitted bodice

3. best yarn you tried
ggh cumba

4. best new book/mag/pattern of 2007
berroco: norah gaughan volume 1

5. best (new) knitting technique or gadget you tried in 2007
lace and more lace (not so new)

6. top 5 inspirations--what five things inspired you the most over the past year?
ravelry...

7. designer who most amazed & inspired you throughout the year
norah gaughan

8. knitting resolutions for 2008--what's next for you and your blog?
more finished objects next year and i also had a little problem to handle all my wip so i will try to knit with more focus.

there and back again

we spent some lazy days nearby munich with my family and enjoyed last friday the afternoon at the sunny tegernsee. during the holidays i had a lot of time to enjoy myself. i got inspiration from fitted knits (a x-mas-present from my sister), started the cardigan # 50 from filati 34 and had an entertainig time reading the 8th montalbano mystery.


and least the last finished projects for this year: a neckwarmer and bluebell for my sister as x-mas-present and the kolenyas for me.

Montag, 24. Dezember 2007

FROHE WEIHNACHTEN

wünscht euch und euren familien
eure kiki

Freitag, 21. Dezember 2007

bag(ette)

yesterday evening while meeting & knitting for the last time this year the bagette-bag-project was finished.
i got the lovely and all including knit-kit from meike as my knit-n-sip project and started knitting on december 3rd.
the bag was knitted in the round, the bottom edge closed with the three-needle-bind-off. i decided to use black handles instead of the clear ones meike included and unfortunately i damaged the lovely button she choosed *sigh*...so at the moment my dachshund-brooch is doing the job.
for information and statistic:
yarn: 150 g ggh cumba
pattern: bagette from berocco
needles: 6mm
size: 10 x 12 in (without handles)


i´m really pleased with the result so far. maybe there will be added some lining inside - eventually.

Montag, 17. Dezember 2007

some x-mas-knitting

the weekend was filled up with birthday-baking (a delicious chocolate-cake) and x-mas-knitting while enjoying the third season of lost. i finished some entertaining one-skein-projects for friends and family. the little grrr for example will soon travel to a dear friend of mine together with some bath & shower ingredients.
for the statistic & information:
i used up 30g of the standard cotton yarn of my lys, needle size 4,0 mm/us 6.

Samstag, 15. Dezember 2007

arrived...

yesterday i got the message from meg that her ravelry scarf arrived safe and completely in california. i´m so relieved - above you can get a small impression from the knitted and included goodies (she loves green but preferred a black scarf).
just for information: the scarf was knitted from about 170g black
drops alpaca with cables and ribs (i used the pattern from rebecca # 35 - the hooded scarf).

Sonntag, 9. Dezember 2007

cute & random stuff

lena hat mich beim meet-to-knit mit so niedlichen sachen zum nikolaus überrascht: in einem kleinen gestrickten säckchen war ein kleines walnußschalen-nadelkissen, ein winzigkleiner schneemann (der steht schon auf meinem schreibtich im büro), eine lämmchen-ausstechform sowie das niedlichste maschenmarkierer-schaf (von ihr selbstgemacht aus fimo!), das es überhaupt geben kann. ich habe mich so gefreut - überhaupt, war das stricktreffen ein feuerwerk der lieben gaben und schönen wollen: claudia hat sich bei lena und mir mit magnetischen lesezeichen fürs dritte knit-n-sip bedankt. ich habe das erste schon in philip pullmans goldenem kompaß liegen, mit dem ich mich heute zwischen dem bagette-stricken vergnüge, um gebührend auf den kino-besuch nächste woche vorbereitet zu sein.

zugelaufen ist mir von wiebke ein knäuel luftpolsterwolle in bonbonfarben von opal (merino-dochtwolle mit aloe vera) sowie aus dem letzten shopupdate vom schneeschaf ein zimtstern (100% merino superwash). wenn er farblich zur hexenprinzessin paßt, könnte es ein chevron scarf werden - mal sehen... und als ob es noch nicht reichte, habe ich des nächtens noch ein weihnachtspäckchen von
sheepaints geordert. die weihnachtsstrickerei wird dieses jahr auf ein minimum beschränkt. meine schwester wird etwas bekommen, allerdings habe ich dafür noch keine konkreten pläne. der schal für meine mama wird dann eher zum geburtstag (mai) geplant und so genieße ich meine strickerische freiheit und dieses adventwochenende.
euch allen noch einen schönen adventssonntag!

Montag, 3. Dezember 2007

zugsocks

just finished: my zugsocks. started on nov 18th with regia sierra color (col. 5547), dpns us 1,5.
pattern from wiebke (zugsock-special).

advent season 01

yippieh yeah

so darf die woche starten: mit tee-und wollpäckchen, die direkt auf den schreibtisch geliefert werden. meike hatte mich per kommentar schon vorgewarnt =) - und nun weiß ich auch warum...
aber der reihe nach: liebe meike, 1000 dank für dieses wunderbare knit-n-sip-paket!
ich habe es dir wirklich nicht leicht gemacht mit meinen ideen der herstellung (nicht häkeln - kann ich nicht, nicht filzen - noch nie gemacht) und dem wunsch nach etwas übersichtlichem an aufwand, aber du hast mir ein perfektes projekt ausgesucht und mit der wolle dazu eine riesenfreude gemacht: ggh cumba in dunkelgrün (genau dieselbe, die ich für mareike eingepackt habe, deswegen auch der kommentar *grins*) und feinen grünen tee mit kandiszugabe, edler schokolade zum dazu genießen samt knopf und henkel für die vervollständigung des taschenprojekts. und ja, genau die bagette wird es werden - spannende konstruktion und witziges ergebnis! bei ravelry ist sie mir auch schonmal über den weg gelaufen und beim zweiten mal sage ich dann nicht mehr nein.
und der kleine engelbär, der so vorwitzig seine nase ins foto reckt, wird nachher noch ins adventsbäumchen gehängt, da darf er dann das fliegen üben zwischen all den fröbelsternen.

Samstag, 1. Dezember 2007

knitting in the box

seit dieser woche bin ich stolze besitzerin einer austermann black box. da sie von knitpicks in dieser form nicht mehr produziert wird, habe ich kurzentschlossen beim schneeschaf geordert, das noch wenige davon anbieten kann und 3 tage später war sie schon da.
es war wie weihnachten - ich bin total hingerissen von den möglichkeiten. zwar bin ich normalerweise jemand, der automatisch zu holznadeln greift, aber manches strickt sich auf metall einfacher, wie zum beispiel der letzte teil von meg´s schal (ging heute auf die reise). das ging viel flotter als auf holz und die nadelspitzen sind fast noch spitzer als die der addi lace nadeln.
schön ist auch, dass das system mit den neuen harmony-nadeln von knitpicks erweiterbar ist.
also ungeahnte möglichkeiten.
oben im bild schon zusammengesetzt ist das kürzeste der seile mit den 3,5er nadeln.
ich wollte mal den anfang vom swallowtail-shawl testen...

Freitag, 30. November 2007

mal wieder...

...ein schaf im haus - ich habe große pläne bzgl. der dazugehörigen plätzchen. zumindest steht für den sonntag schonmal ausgiebiges adventsfröbeln und -basteln mit der schon erfahrenen freundesschar aus studienzeiten an - sozusagen als adventsopening.
pünktlich zum novemberende habe ich gestern den schal für mein ravelry-schal-pal meg beendet und geblockt. heute werden noch die troddeln drangehäkelt und morgen geht es schon in die post...fast ein bißchen schade. irgendwie hatte ich mich mittendrin ein bißchen daran festgestrickt - sozusagen, aber gegen ende hat es wieder richtig spaß gemacht ( vielleicht, weil das ende in sicht war?). bilder gibt es noch keine, soll ja noch ein bißchen überraschung sein.
wenn ich nun am wochenende meine zwei sockenprojekte weitertreibe, dann könnte ich mir auch mal gedanken zu möglichem weihnachtsstricken machen. aufgrund es zeitmangels sollten es wohl nur schnellstrickprojekte werden. mal sehen, was mich so anlacht.

Montag, 26. November 2007

montagmorgengruß

heute morgen gabs schon als kleine überraschung in der post von meinem knit-n-sip-pal eine karte. die verbreitet nun weihnachtliches flair in meinem büro und ich freu mich drüber und bin so gespannt, was die woche noch so bringen mag. pünktlich vor dem advent packt mich just die weihnachtsstimmung...und da paßt so ein tee- und wollpäckchen doch richtig gut dazu.

EDIT:
gerade in der landeschau rp der bericht über das zugsokcing und die neue lust am stricken.

Sonntag, 25. November 2007

chunky cables & happy weekend

last week i ran across some perfect dark turquoise-coloured acrylic-yarn (75% acrylic, 25% wool) at my LYS for a chunky bag-project and ravelry delievered the perfect pattern: the chunky everyday cable bag.
i knitted the bag with two strands and needles no. 7 (mm) to get a thick fabric within two evenings (friday last week and this friday) and used up almost accurately 4 skeins. now the lining and the strap have to be claryfied.
if there will be some time next week i would like to check the offer downtown.
AND ALSO
yesterday sabine invited us to a great meet-to-knit afternoon at her home full of perfect knitting and spinning time, delicous food, laughter, chatting, new and old projects....i came home about one o´clock tonight.
thank you so much for this wonderful invitiation! it was a pleasure to meet and knit with you all, ladies!

Sonntag, 18. November 2007

nur so...

köln!

wiebke rief letzte woche zum zugsocking nach köln zur maschenkunst auf und so haben sich 8 wackere strickerinnen aus ludwigshafen, darmstadt, wiesbaden, limburg und koblenz aufgemacht, um pünktlich nach dem bahnstreik die reise am samstag früh anzutreten. begleitet wurden sie dabei von einem kleinen team des SWR, das das thema für die landesschau eingefangen hat. schade, dass wir nicht mehr waren, aber auch so boten wir ein etwas kurioses bild: strickend im zug mit einem fernsehteam, was unsere mitreisenden aber recht stoisch ertrugen. die bahn meinte es gut mit uns und brachte uns pünktlich und ohne besondere vorkommnisse nach köln. dort wurden wir von frau hippezippe in empfang genommen, die uns zur maschenkunst begleitete. unser nettes fernsehteam haben wir noch auf der domplatte verabschiedet, die fuhren gleich wieder zurück.

ein kurzer, nach der langen sitzerei im zug sehr anregender fußmarsch brachte uns dann zu daniela, wo die kölner stricker und strickerinnen schon versammelt waren und wir haben dann alle den laden gefüllt, uns niedergelassen, gestrickt, geplaudert, kaffee getrunken, eingekauft und die "normalen" kunden verwundert, die auch an diesem samstag vorbeischauten.
natürlich habe ich der gunst der stunde nicht widerstehen können und aus danielas wunderschönem und inspirierendem angebot 2 stränge
malabrigo lace in der farbe velvet grape mitgenommen. die stränge sind so unglaublich weich und sollen mal ein klassisches dreieckstuch werden. irgendwann im nächsten jahr.... außerdem dürften noch 6 knäule ggh cumba mit, allerdings nicht für mich. 4 davon bekommt mein knit-n-sip-pal und 2 werden als mützen-strickpaket verschenkt werden. daniela bietet in ihrem laden eine einfach inspirierende, tolle und bunt gemischte auswahl an garnen, heften und eigenen entwürfen, wobei mich ihre fähigkeit, verschiedene qualitäten zu mischen fasziniert hat. ich bin da zu vorsichtig oder auch zu unkreativ, auf alle fälle haben mich alle ihre präsentierten ideen davon überzuegt, da mal über den tellerrand zu schauen und das im hinterkopf zu behalten, da es ganz geniale ergebnisse gibt. nachdem ich endlich die ferse der zugsocking socke (nach einer anleitung von wiebke) hinter mich gebracht hatte, war es leider kurz nach 17:00 uhr wieder zeit aufzubrechen. ein ganz lieber dank an daniela, die hippezippe und die kölner stricker für die liebe aufnahme und den klasse stricknachmittag!
wir haben uns dann wieder allesamt in einen recht vollen RE gequetscht, aber nach bonn konnten wir auch schon wieder zusammensitzen und weiterstricken. alle waren ein bißchen platt von dem tag, aber socken stricken geht einfach immer.

und schließlich war ich nach 13 stunden wieder zuhause, habe noch die sockenspitze gestrickt und auch gleich noch das bündchen der 2ten socke begonnen. womit der beweis erbracht wäre, dass eine socke pro tag machbar ist.

in diesem sinne und noch ganz strickbeseelt euch allen einen erholsamen sonntag!


P.S.: noch ein kurzer nachsatz bzgl. dem vorigen post, der die gemüter wohl etwas beschäftigt hat:
vielleicht bin ich da zu simpel gestrickt oder nehme das thema leichtbekleideter frauen in der werbung nicht ernst genug. ich fand es interessant, dass ein laden, der weder mit wolle noch mit handarbeit zu tun hat, seinen claim so in szene setzt.
über sinn und unsinn in der werbung möchte ich mich nicht auslassen. hier geht es lediglich um ein bild oder eben image. sex sells und anscheinend ein selbstgetrickter schal auch.

Dienstag, 13. November 2007

schon bemerkt?

seit gestern kann der geneigte leser dank evas hinweis und björns support in der sidebar die aktuell in arbeit befindlichen projekte und deren fortschritte verfolgen.
ganz herzliches dankeschön an die beiden!
jetzt muß ich bloß noch schneller stricken, damit sich da auch etwas tut. *hüstel*

die 33.

dienstags-wollschaf-frage 46 | 2007

Wie bist Du zum Bloggen, bzw. Bloglesen gekommen? Wie wurdest Du darauf aufmerksam? Kannst Du Dich noch erinnern welches Webtagebuch das erste war, das Du bewußt wahrgenommen hast?

über den jahreswechsel 2005/06 lag ich flach. einer diesen besonders fiesen kinderviren hatte mich erwischt (und sollte mich auch noch fast einen monat beschäftigen). also verbrachte ich viel zeit im bett und kabellos im internet. und irgendwie beschäftigte mich die planung eines möglichen nächsten strickstücks. und so kam eins zum anderen...
die ersten beiden blogs waren dann die von diana, die gerade einen noro-pullover strickte und von susan, die die veste everest fertigte. ich habe das ganze dann etwa einen monat lang verfolgt und schließlich war es um mich geschehen: ich eröffnete la wollbindung.

Freitag, 9. November 2007

quick & dirty

my friday night knitting:
a cloche-styled hat from the actual rebecca#35. made from the recommended yarn ggh cumba.
it´s so soft and cozy and i love almost all of the colors - for this project i choosed a deep purple and am pretty sure that some other colors and projects will follow....
knitted with 7mm dpns, 60 stitches  and only about maybe 50 rows it´s done within 3 hours. even if you are sitting your hopping bunny while knitting. 
at the moment it´s drying padded with a towel  - and tomorrow i will take some photos.
good night!

Mittwoch, 7. November 2007

heidi kabel

unser ein kaninchen seiendes häschen ist gar kein herr has, sondern eine frau. das sagte die tierärztin, zumindest sei sie sich zu 90% sicher. das ist, wie ich finde, bei einer kleintierspezialistin des hr4 schon eine menge. nun denn...komischerweise habe ich seit dem befund das gefühl, dass unser ein kaninchen seiendes häschen deutlich kapriziöser ist als vorher.

heute abend nutzt sie beispielsweise die abwesenheit von herrn haas (mein mitbewohner und herzenshüter), um auf dem sofa bock- und luftsprünge zu üben. zu diesem zweck habe ich kissen und decken weggeräumt und nun hat sie freie bahn beim abendsport. ich freue mich unterdessen auf einen ausgiebigen serienabend und meine socke.

aus oben genanntem grund wurde nun auch die namensgebung nochmal überdacht. aufgrund ihrer vorliebe für macbook-ladekabel oder ipod-kopfhörer heißt sie nun heidi kabel und das sofa ist heute abend ihr persönliches ohnsorgtheater.

Dienstag, 6. November 2007

die 32.

dienstag-wollschaf-frage 45 | 2007

wäre es möglich, dass Du an einem Dienstag vielleicht einmal fragst, ob es einen Trick oder ein Hilfsmittel gibt, um festzustellen, wie lang der Faden für den Maschenanschlag sein muss (damit man nicht immer 20 Maschen vor Ende feststellen muss, dass er nicht reicht ;-))

augenmaß? ich weiß es leider auch nicht *seufz* und der maschenanschlag inkl. der ersten reihe beschäftigt mich bisweilen sehr lange, denn einen trick sich dabei nicht zu verzählen und das muster beim ersten mal richtig zu setzen, kenne ich auch nicht (auch die menge der eingesetzten maschenmarkierer hat darauf nicht unbedingt einfluß).
mein persönlicher tiefpunkt war diesbezüglich übrigens der beginn eines strickrocks mit knapp 500 maschen, der sich nach 10 cm als möbiusband entpuppte. müßig zu erwähnen, dass er nicht mehr neu begonnen wurde.

Sonntag, 4. November 2007

little pumpkins 01

for this perfect pumpkin-project you need:
some delicious sockyarn from das schneeschaf - airbrushed yarns as well as sheepaints lovely sockpattern - yummy!

darf ich vorstellen?

bereits anfang august fertig geworden: das eulchen und sein schal auch (obwohl das bild noch während des strickens des letzteren gemacht wurde). ich habe es einfach versäumt, euch hier miteinander bekannt zu machen. gestrickt habe ich es nach der lektüre des letzten harry potters, da war mir einfach nach einer eule. die anleitung findet ihr bei lucinda guy: and so to bed (es werden 12 einzelteile gestrickt und es ist viel näharbeit, was mich schließlich etwas nervte), die verwendete wolle ist eine merino-variation verschiedener hersteller.
sie hat hier im haushalt gleich einen großen freund gefunden, ist ein ganz ruhiger geist (eher versonnen, wie man sieht) und ich will sie auch nicht mehr missen.

in diesem sinne: einen schönen sonntag euch allen!

Samstag, 3. November 2007

knit-n-sip 3 | startschuss

heute war auslos- und versendetag für die dritte auflage von knit-n-sip und nun kanns richtig losgehen: projekt und wolle aussuchen, lekker tee und was süßes dazu....
und da lena und ich heute so fleißig am mails schreiben waren und es draußen so grau ist, dass stricken und tee trinken schon sehr verlocken, werde ich mich
nun mit strickzeug und laptop aufs sofa packen und inspirieren lassen =)
einen schönen samstagabend euch allen!

Donnerstag, 1. November 2007

donnerstagschaf

als ich vor 2 wochen bei meinem eltern zu besuch war, habe ich mir ein paar von meinen umzugskisten vorgenommen, die da seit 2 jahren noch stehen. teilweise sind da noch sachen vom studium drin und unter anderem auch eine schachtel mit kleinkram von meinem schreibtisch. und da drin fand ich dieses holzschaf. es ist 2,5 cm lang und gehörte mal zu einem kleinen bauernhof, mit dem meine schwester und ich früher gespielt haben (knapp 30 jahre her). da gab es auch schweine und hühner und eine kleine katze. dass ausgerechnet ein schaf überdauert hat und mich beim auszug begleitete, fand ich nun doch bemerkenswert und deshalb ist es heute das donnerstagschaf. mal sehen, ob ich beim nächsten besuch bei meinem eltern den rest der herde finde...

Dienstag, 30. Oktober 2007

die 31.

dienstags-wollschaf-frage 40|2007

Das Internet ist voll von wunderschönen und noch dazu kostenlosen Anleitungen zum Thema Stricken, Strickfilzen, Häkeln u.s.w. ..täglich kommen weitere Funde dazu!!!!

Wo sammelt ihr diese tollen Ideen? Kommen sie in den Ordner Favoriten mit der Gefahr, beim nächsten PC-crash ins virtuelle Nichts zu verschwinden? Druckt ihr alles aus und versinkt so in losen Blättern? Brennt ihr alles auf CD?

meistens speichere ich interessante anleitungen (link oder PDF) in einem ordner auf meiner festplatte oder in meiner queue bei ravelry. sehr interessante projekte, die ich zeitnah umsetzen möchte, werden dann auch gleich ausgedruckt und in einem ordner abgeheftet.
auf systematische back-ups verzichte ich (dank neuem betriebssystem seit letztem sonntag gibt es aber nun sogar eins - hoffentlich denke ich daran, wenn wirklich mal was passiert.) die erfahrung zeigt jedoch, dass ich mind. 2mal über die anleitungen stolpere und sollte wirklich mal eine unauffindbar sein - egal, ob gespeichert, gebookmarked oder ausgedruckt - ist das auch nicht so tragisch.

Sonntag, 28. Oktober 2007

FO: anais



it was high time for something finished here. in fact i can´t remember my last fo.... hmmm, a pair of fetching one week ago and a pair of socks in august.
but today was the day of anais: the cap sleeves and the circle motif have been sewn in as well as the last loose ends. i knitted front and back in rounds and already washed/blocked the whole thing last week. it was a ad-hoc project started in september when i got my issue of norah gaughan vol. 1.
i fell in love with this pattern immediately and used some drops alpaca from my stash (about 200g) with needles 3,5 (us 4) and 6 (us 10). because my gauge was off i modified the pattern a little bit and also added some length. and now i´m really happy that it´s finished and look forward to wear it soon and often.

EDIT 10-29-07
i combined it today with a black longsleeve and grey trousers. it´s warm and cozy - love it!
thank you so much for your lovely comments and support!
yours kiki

Samstag, 27. Oktober 2007

inspire your knitting

it´s end of october and that means more knitting-mags & more knitting-inspiration.
from claudia i got the actual issues of rebecca and filati #34 as well as the vogue knitting from last winter. and due to sabine i´m a proud owner of the IWK holiday gifts.
in fact i have no time at all for new projects (first of all all anais and megs scarf have to be finished and there are also three clues of swanlake left over to be knitted).
and i would like to present a lace scarf (maybe muir?) to my mother for christmas....

so i´m off browsing the new magazines and working on my projects. would like to show you some progress soon.

Mittwoch, 24. Oktober 2007

wieder da =)


war so schön im heimatlichen süden: viel zeit gehabt und mit schönen dingen verbracht, liebe freunde getroffen (huhu maria & andrea) und dabei zum ersten mal christine und ihren mann persönlich kennengelernt auf dem wollmarkt in vaterstetten. das war gleich eines der ersten highlights nach einer kurzweiligen autofahrt: die wollmeise war auch da und ich habe meinen vorrat an lammdochtwolle um 2 stränge (raku-regenbogen und rharbarbar*) aufgestockt. und maria hat mich noch mit 50g vanillefarbigem zephir beglückt - meine premiere *hops*
UND DANN
gab es da noch
bourne ultimatum im original und konzertabend im herkulessaal und einen ausflug an den tegernsee und verwandtenbesuch in der oberpfalz...
SOWIE
gestrickt wurde auch (und viele, viele magazine zum thema nähen (mama) und stricken (ich) geschmökert): ich war zu gast bei der münchner strickeria (leider habe ich es zum maschentreff nach pasing nicht geschafft) und habe einen gemütlichen abend verbracht - herzlichen dank nochmal für die nette aufnahme!
dabei wurde ein paar
fetching gestrickt und ist auch schon vergeben (mal sehen, ob ich noch ein bild ergattere) und anais braucht noch die 2 ärmelchen, dann ists auch vollbracht (nächstes wochenende? - mal sehen).
außerdem habe ich das bis dato geheime
perfect pie shawl projekt für mein ravelry scarf exchange pal aufgegeben (das muster und ich haben uns überhaupt nicht verstanden, da brauche ich mal eine andere farbe und etwas mehr muße) und aus der schwarzen drops alpaca wird nun ein zopf- und muster-schal aus der herbst-rebecca (#23) - wird sicher schön und nun bin ich auch zufrieden mit dem projekt und sicher, dass er auch gut ankommen wird.
...
und weils so gewachsen ist in den letzten tagen noch eine kleine impression von hans has von diesem abend: erst ganz erschöpft vom kampf mit der klorolle - vielleicht sollte ich ihm eine stricken? - dann ganz energisch beim putzen.


in diesem sinne, noch einen schönen abend!

*und da einfach alle handy-bilder nix aussehen, müssen nun die beiden stränge als bildliche impression reichen.

Dienstag, 23. Oktober 2007

die 30.

dientags-wollschaf-frage 43|2007

Ein neuer Wollladen macht in eurer Stadt auf.
juhuu!
Welche Erwartungen habt ihr an ihn?
einladend, nettes personal, die nicht alles wissen müßen, aber offen für alles sind, gut sortiert mit qualitativ hochwertigen und auch besonderen garnen, strickzubehör, auch knöpfe und taschenzubehör, bücher und magazine zum einsehen und kaufen, abends auch mal länger offen.
Welche Wünsche hättet ihr?
mit einer sitzecke zum stricken, ausprobieren und schmökern in anleitungen.
Hersteller?
international und bunt gemischt
Service wie z. B. Modelle umrechnen, Hilfe bei englischen Anleitungen?
gerne, auch hilfe beim konfektionieren oder suchen und finden von bestimmten garnqualitäten
Was fällt euch noch ein?
vielleicht mit einem kleinen café dabei, stricktreffen, kurse zu bestimmten techniken oder projekten, workshops
Was würde euch dazu bewegen zu diesem Laden zu gehen?
zuerst die neugier, dann ein überzeugendes angebot und er sollte gut erreichbar sein, nette verkäuferinnen und ein einladendes ambiente.

das wär schön!


Sonntag, 14. Oktober 2007

*off*

some delicious bamboo silk from das schneeschaf and a blog - break: one week in munich including family & friends, a wool-market, no bunny, no work but more knitting time as usual (i hope so). so have a wonderful time & enjoy yourself!

Samstag, 13. Oktober 2007

Mittwoch, 10. Oktober 2007

yummy yarn

new treasures from das schneeschaf | airbrushed yarns: pumpkin, frogconcert & witchprincess.

die 29.

dienstags-wollschaf-frage 41 | 2007

Ihr kennt vermutlich die Round Robin - Aktionen, bei denen ein in Arbeit befindliches Strickprojekt reihum an mehrere Teilnehmer gesandt wird. Am Ende hat jeder ein fertiges Exemplar.
Was haltet Ihr von den anfallenden Portokosten? Haben diese Euch schon einmal von einer Teilnahme abgehalten?
Falls Ihr teilgenommen habt: Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?


an einem round robin habe ich noch nicht teilgenommen, aber an diversen swap-aktionen, die ich prinzipiell sehr gerne mag und bisher haben die auch immer spaß gemacht und fast immer nette neue kontakte ergeben. an dieser stelle ganz liebe grüße an astrid, maylin, laurie, ramona, meg, mikkers, christine, judith und steffi!
allerdings bin ich eine eher langsame und in gewissen dingen noch nicht so geübte strickerin, sodass ich bisher an keinen aktionen teilgenommen habe, bei denen man fertige sachen verschickt (wie z.b. wollfee, secret pal etc.), ganz egal, ob das material "geliefert" wird oder nicht. aber achtung: keine regel ohne ausnahme - zur zeit stricke ich einen schal für meg, mein ravelry scarf exchange pal.
bezüglich der portokosten (besonders international) versuche ich mir vorher klarheit darüber zu verschaffen, was da auf einen zukommen kann und entscheide dann, ob es die aktion wert ist.
zur zeit organisiere ich zusammen mit lena die dritte runde von knit-n-sip (auch ein zeichen, dass ich solche aktionen mag), aber auch hier wird nicht schon produziertes verschickt, sondern tee und material für ein thematisches strickprojekt (diesmal: taschen und beutel), sodass die empfängerin dann einfach loslegen kann.

Sonntag, 7. Oktober 2007

anais 02

just a quick update after my first weekend without any wisdom-teeth - you see i´m fine and happy =)
i´m still and slowly knitting on anais. this evening while knitting (stockinette *yawn*) and shaping the armholes and thinking about where to start the neckline i decided to knit the spider-web which will be inserted into the front. and here it is: funny knitting, dropping stitches and a shape which magically appears after casting off.
...off again on the sofa still knitting.....

Samstag, 6. Oktober 2007

Freitag, 5. Oktober 2007

eins-acht und vier-acht

das wars. 15 minuten für 2 zähne! vor der ersten spritze habe ich noch voll die krise gekriegt und hätte fast den termin abgesagt. das haben weder die nette kieferchirurgin noch ihre assistentin oder der anästhesist verdient. die können das einfach richtig gut und ich mache so einen aufstand *schäm*
das kapitel weisheitszähne kann nun geschlossen werden. noch wirkt die betäubung, aber die schmerztabletten und die kühlpads liegen schon bereit. hans has rupft gerade begeistert an seiner petersilie rum, ich packe mir nun den 6. teil von HP auf die ohren und nachher wird auch mal wieder gestrickt.

guten start ins wochenende euch allen!

Mittwoch, 3. Oktober 2007

knit n sip die dritte

es geht wieder weiter. lena und ich setzen die knit-n-sip-tradition fort: diesmal mit dem thema taschen und beutel. mehr dazu findet ihr hier.
und nun noch einen schönen 3. oktober!

Dienstag, 2. Oktober 2007

die 28.

dienstags - wollschaf - frage 40 | 2007

Was sind deine fünf Lieblingsstrickblogs und warum?

ich muß gestehen, dass sich das immer mal wieder ändert, schließlich ändern sich die strickblogs auch, was auch ganz in ordnung ist.

angefangen hat es mit
stricky, sabi, claudia, diana und susan (das sind auch meine rockin´girl blogger), die mich auch zum bloggen gebracht haben und die ich immer noch gerne mag, lese und goutiere, denn da kann man eine menge lernen und sehen.
inzwischen habe ich natürlich noch viel mehr strickblogs kennengelernt und hier kommt noch meine internationale empfehlungsliste (achtung: total subjektiv! sowie aus der laune des augenblicks heraus entstanden):
yarnstorm (sehr klasse bilder und tolle essays), posie gets cozy (inspirerend), moonstitches (edit und @alex:irgendwie hatte ich da einen hund im kopf...aber die eulen sind sowieso unschlagbar), weaverknits (eine ravelry-bekanntschaft und crazy stuff) sowie franklin (ja - ich bin dolores-süchtig).

Mittwoch, 26. September 2007

was sonst noch geschah

der job führte emil und mich heute richtung darmstadt und noch ein stück weiter und da wir etwas zeitig dran waren, machten wir kurzentschlossen einen kleinen kulturabstecher zum torhaus nach lorsch (im bild das torhaus von hinten sozusagen). wir parkten, liefen einmal drumherum und machten fotos, ich erzählte alles, was mir noch von meiner studienexkursion einfiel und dann fuhren wir wieder weiter. das war kulturerbe in kleiner, feiner dosis. und das torhaus ist allemal einen besuch wert. falls also ein leser mal in die gegend kommt....

UND DANN


haben wir hier einen neuen mitbewohner und sind ganz aufgeregt. kurzerhand käuflich erworben im baumarkt unseres vertrauens: hans has, der sich nun nach einer kleinen erkundung der näheren umgebung und einem späten biomöhrensnack in sein häuschen zurückgezogen hat.
gute nacht, herr has!

anais 01

what´s looking like some self-knitted lawn is the beginning of anais from norah gaughan´s volume one. it´s a great pattern book and i would like best to knit all these wonderful designs - just my style.
so - ignoring all my started stuff - i casted on for anais with some smooth, gras-green alpaca
from drops (col. 7238) and began to knit front and back in rounds. till now i reached almost the height (adding some length) to start shaping the armholes. since knitting stockinette isn´t really exciting i´m now looking forward to try the spider-web for the neckline.

Samstag, 22. September 2007

autumnal

one day before autumn is officially starting it´s time to change the header again and to prepare the blog for the colder season which is lurking around the corner.
i´m a big fan of autumn, the colors are so golden, time for scarves and woolen sweaters & socks, hot tea and a great knitting time on the sofa.

the next two days promise also some knitting time and i hope i will come back here with something to show.....

happy weekend!

Donnerstag, 20. September 2007

Dienstag, 18. September 2007

die 27.

dienstags-wollschaf-frage 38 | 2007

Du findest ein Garn in Deinem Stash, das Du in einem Anfall geistiger Umnachtung gekauft haben musst. Was machst Du damit? Verkaufen? Verschenken? Oder wegwerfen?

toi, toi, toi - bisher bin ich mit meinem voräten ganz zufrieden und in oben gennnte kategorie fällt eigentlich keines meiner garne. bei meet to knit haben wir garne auch mal getauscht, für die der besitzer keine verwendung mehr hatte. sollten mal größere mengen anfallen, die ich verkaufen möchte, würde ich das angebot erst mal in den blog stellen oder online versteigern.
weggeworfen werden eigentlich nur reste, die bei abgeschlossenen projekten übrigbleiben (alles unter einer handvoll).

Montag, 17. September 2007

titelbärchen

nun ist sie da: die vierte ausgabe vom stijlroyal-heimatmagazin mit dem exklusiven titelbärchen von la wollbindung. passend zur titelstory über die liebe wurde ein gestrickter bär gewünscht und nach zwei abenden sah er dann so aus und wurde im fotostudio abgelichtet. mehr über die liebe, mehr kuscheltiere, mehr herbst und mehr stijlroyal gibt es hier.
und exklusiv für wollbindungs-leser verschicke ich je ein exemplar frei haus an die ersten 5 kommentatoren dieses posts.
EDIT: die magazine sind verschickt, wer aber neugierig ist, kann hier (PDF) mal reinschauen oder hier sein eigenes heft bestellen.

Samstag, 15. September 2007

stephanie & markus

wiesbaden - regensburg - oberndorf - sinzing - baldham - egglburger see - münchen - wiesbaden in 42 stunden.

Mittwoch, 12. September 2007

besuch aus berlin

wir hatten besuch aus berlin. eigentlich nicht strickenden besuch, der jedoch letzten mittwoch plötzlich um wolle und nadeln bat. und da stößt man bei mir ja auf keinerlei widerstand. wir haben dann 3 knäule mega fiamma von lana grossa aus meinem vorrat gesucht sowie 12er nadeln und schon strickte platipussy ihre ganz persönliche variante des uptown scarf aus dem weekend knitting. einfach so: anschlagen, kraus rechts, umschläge, abketten - wie eine große!
nach drei tagen war er (der schal) fertig und ist seitdem ein neues lieblingsstück.